Buchpräsentation von Huberta Gabalier in Graz


„Meditationen mit Herz“ – Buchpräsentation von Huberta Gabalier in Graz 16. 11. 2012

Ein kleiner Bericht über einen wunderbaren Abend von Sr. Sabine

Das war gestern so ein Tag, wo wirklich alles stimmig war, vom Einsteigen ins Auto in Wien bis zur Rückkehr um ½ 1 Uhr nachts … alles hat einfach gepasst, war harmonisch, beeindruckend, bewegend, hat einfach gut getan für’s Herz, macht mich dankbar für jeden Menschen, den ich durch Andreas kennenlernen durfte, Fans, Freunde der Familie und vor allem seine Familie, Mama Hubsi, Oma, Willi, Toni, Peter, … es ist einfach eine großartige, liebevolle und doch so normale Familie, es ist einfach schön ein bisschen Anteil nehmen zu dürfen …!

Gar nicht so klein war die Räumlichkeit der Präsentationshalle von PORSCHE-GRAZ-LIEBENAU, mindestens 300 Sessel waren da aufgestellt. Die Bücher „Meditationen mit Herz“ lagen schön aufgeschlichtet vorne auf einem Tisch und wir haben auch bald einige davon erworben für den Eigenbedarf und liebe Bekannte … Hubsi trifft ein, strahlend, glücklich! Peter Knauder ist einer der ersten von allen Verwandten, viele Freunde kommen nach und nach. Ein herzlicher Umgang ist zu spüren unter allen Gästen und nur so passt es auch zu Andreas – der wegen der Proben zur Carmen-Nebel-Show leider nicht dabei sein kann – und zu seiner Mama „Ich kann niemandem mehr wirklich böse sein! Das geht gar nicht, dafür hab ich zu viel erlebt!“ sagt Hubsi später bei ihrem Vortrag.

Ein paar Minuten nach 19.00 Uhr startet der eigentliche Hauptteil dieses wunderbaren Abends. Hyazintha Andrej, eine junge Cellistin und Patenkind von Hubsi, leitet ihn musikalisch ein, dann spricht der Vize-Chef von Porsche ein paar Begrüßungsworte, man kann seine Bewunderung spüren und seine Freude, diesen besonderen Event in der Porsche-Halle beherbergen zu dürfen. Gisi Hafner von Radio Steiermark übernimmt das Mikrofon und die Moderation. Sie erzählt, dass sie zuerst nur Andreas kannte, dass er ihr in ihrer Wohnung seine ersten Lieder vorgestellt, vorgesungen und gespielt hat, bevor er sie zu Radio Steiermark trug – sie war auch die Erste, die „mit dir“ in Radio Steiermark aufgelegt hat. Hubsi hat sie erst vor zirka einem halben Jahr persönlich kennengelernt, wie es sich für zwei Hausfrauen geziemt, beim Einkaufen.

Sie haben sich sofort wunderbar verstanden und es ist inzwischen eine tiefe Freundschaft daraus geworden. Sie leitet dann über zum ersten Thema, das in den Gedichten von Hubsi immer viel Platz findet, das Erleben der Natur als Kraftquelle. Durch ihren Schmerz hat sie gelernt, Dinge in der Natur zu sehen, die andere oft gar nicht wahrnehmen können, nicht beachten. Hubsi trägt ihre ersten Gedichte vor vom Baumgesicht, Im Stein verborgen, Der Herzstein, Geschenke vom Wasser … es ist so ein inniger Ausdruck in ihren Worten, zwischen den Gedichten erzählt sie von ihren Erfahrungen, z.B. davon, wie sie den Sternenhimmel entdeckt hat als beste Möglichkeit Kontakt herzustellen zwischen Himmel und Erde, mit ihren Lieben, die von dieser Welt gegangen sind. Wie sie in Andreas’ Liedern die Worte ihres Gatten findet, als wenn er zu ihr spräche … dass sie von ihren Söhnen gelernt hat, in der Gegenwart zu leben, aus dem Schmerz herauszutreten und nach vorne zu schauen.

Zwischendurch bietet Hyazintha kurze stimmungsvolle Werke dar, ganz zart und leise „Pianissimo“ und dann kraftvoll, freudig, dass man sich nur wundern kann, welche wundervollen Klänge sie aus ihrem Cello hervorzaubert.

Gisi Hafner sagt, dass ein so schweres Schicksal oft gerade auch sehr starke Menschen zu ertragen haben. Hubsi wählt Gedichte, die ihren starken Glauben widerspiegeln, der ihr Halt gab in der schwierigsten Zeit. Das Leid konnte ihren Glauben nicht erschüttern, er hat sie hindurch getragen. Schließlich lässt sie uns teilhaben an ihrer Erkenntnis, dass nur die Liebe alles verbindet und letztlich heilt, sie schließt ihre kleine Auswahl von Gedichten aus ihrem neuen Buch „Meditationen mit Herz“ mit dem Spruch „Geheilt“ und den Worten „… Geheilt sind die Wunden durch die allumfassende Liebe. Geheilt.“

Hubsi dankte dann den vielen „Heinzelmännchen“ die geholfen haben, diesen Abend vorzubereiten und jetzt auch die Gäste zu versorgen und lud alle ein zur Agape mit Brot und Wein und zum Verweilen und „miteinander ins Gespräch kommen“.

Während sie sich hinsetzte, um allen die gekommen waren, unzählige Widmungen in ihr Buch zu schreiben – sicher eineinhalb Stunden lang – durften wir mit so vielen lieben Menschen plaudern, wurden Geschichten erzählt, Erlebnisse ausgetauscht, die oft so unglaublich sind. Wir unterhielten uns mit Peter, mit Willi und mit Fans, die gekommen sind. Manche gingen auf mich zu, begannen zu reden, weil ihnen irgendwer von mir erzählt hat … es waren so viele positive, bereichernde  Begegnungen. Wir stellten uns dann selbst in der wartenden Menschenschlange an, um die eine oder andere Widmung für ein Buch als Mitbringsel von Hubsi zu bekommen.

Irgendwann zu später Stunde begann das Abschied nehmen, wie immer ging auch dieser Abend viel zu schnell vorbei. Die Heimfahrt verlief angenehm mit Musik von der Live-CD aus der Wiener Stadthalle und mit Plaudern, so als würden wir uns schon ewig kennen. Es hat einfach gepasst und ich bin so dankbar, dass ich an diesem wundervollen Abend mit dabei sein durfte.

mit (Andreas Cousin) Peter

Toni Gabalier

VRRoller mit Hubsi

Advertisements
Kategorien: Hoamatgfühl | Schlagwörter: , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Beitragsnavigation

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: