Andreas Gabalier und sein Bergkamerad


Zurzeit wird in Österreich viel über das Pro und Contra der allgemeinen Wehrpflicht diskutiert. Dabei versuchen bestimmte Stimmen und Medien politisches Kleingeld zu gewinnen und propagieren die Zeit beim Bundesheer als negativ, sinnlos oder wie die heutige Kronen Zeitung, als ein nutzloses Vergangenheits-Relikt an.
Andreas Gabalier macht über seine Meinung darüber kein Geheimnis, erst jüngst in der ORF-Sendung „Stöckl am Samstag“ meint er, dass die Zeit beim Militär keinen schadet.
Im vergangenen März war Andreas zu Gast bei Radio Kärnten – und auch dort sprach er offen über seine Militärzeit, seine Gedanken über Kameradschaft und über den Bergkamerad:

Advertisements
Kategorien: Intern | Schlagwörter: , , , , , | 3 Kommentare

Beitragsnavigation

3 Gedanken zu „Andreas Gabalier und sein Bergkamerad

  1. Denise

    Auch bei uns in der Schweiz wird die Diskussion um die allgemeine Wehrpflicht geführt. So sehr für junge Männer die Zeit beim Militär eine Lebensschule ist, und sie oft Freunschaften fürs Leben schliessen und sich mehr mit ihrer Heimat identifizieren, darf man nicht vergessen, dass die militärische Ausbildung dazu da ist, Krieg zu führen und in letzter Konsequenz Menschen zu töten. Dies ist ein Zwiespalt, und ich bin sicher, dass Andreas so intelligent ist, sich dieses Zwiespalts bewusst zu sein. Das Lied “ Bergkamerad“ ist trotzdem sehr schön und berührend, wie alle seine Lieder.

  2. Robert Blum

    Am 20. Jänner für die Beibehaltung der Wehrpflicht stimmen!
    http://www.facebook.com/prowehrpflicht

  3. Gregor

    Sehr guter Beitrag zum Thema Disziplin.
    Bravo Andreas!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: