Tagesarchiv: 5. Januar 2013

„Goldener Enzian“ für Andreas Gabalier!

Die schönsten und beliebtesten Preise sind für jeden Künstler immer noch die Publikumspreise! „Goldener Enzian“ nennt sich der Leserpreis der deutschen Zeitschrift „Meine Melodie“ – Andreas gewann diese Auszeichnung in der Sparte NACHWUCHS-ENZIAN 2012!

Zum Vergrößern auf das Bild klicken:

543933_270443043081166_1266647359_n

In einer weiteren Musikzeitschrift namens „Stars und Melodien“ spricht Andreas in der aktuellen Ausgabe ausführlich über seine Oma. Als die Gabaliers durch die schwersten Stunden ihres Lebens schreiten mussten, sorgte neben Andreas Musik besonders die Oma für positive Energien…..

Oma Maria wür für unsere Familie in dieser schweren Zeit mit ihrem Frohsinn mit Sicherheit eine große Stütze. Sie war für uns alle da. Man hätte meinen können, dass es einen alten Menschen vielleicht noch mehr niederreißt oder härter trifft, oder die Oma damit nicht mehr so gut umgehen kann. Dabei war sie eigentlich diejenige, die uns sehr tapfer zur Seite gestanden und uns gezeigt hat, dass es danach irgendwie weitergehen muss. Wir haben auch heute früh schon miteinander telefoniert, sie ist wirklich bewundernswert mit ihren 86 Jahren.

Lesenswert in diesem Interview sind auch die Ansichten über seine Träume:

Träume muss es immer geben. Ich verzichte oft bewusst auf Dinge, obwohl ich sie mir kaufen könnte, weil man ja immer noch ein bißchen von etwas träumen möchte. Die Vorfreude ist ja viel schöner.
Als Bub träumte ich von einem Sportwagen. Jetzt weiss ich, dass ich ihn gar nicht brauche. Heute bin ich schon mal froh, wenn ich nichts ins Auto steigen muss. Das Motorrad bietet mehr Abenteuer, den Sportwagen kann ich mir auch mit 70 noch kaufen. Momentan bin ich wirklich wunschlos glücklich. Vielleicht finde ich noch ein flottes Dirndl.

Weiterlesen

Advertisements
Kategorien: Pressemeldungen | Schlagwörter: , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

McVolksRock`n`Roll ruft die Hüttengaudi aus

Für die „Hüttengaudi“-Promotion hat sich „McDonald’s Österreich“ jetzt keinen Geringeren als Volks-Rock’n’Roller Andreas Gabalier ins Boot geholt. Genauso wie DJ Ötzi wirbt der 28-Jährige ab sofort für die Fastfood-Kette und erhebt sogar die Stimme für den Big Rösti, das Chicken Cordon Bleu und den McCountry…

untitled

Bei den heimischen Radiosendern läuft der Burger-Titel des beliebten Sängers hoch und runter, mit dem er für den McDonald’s „Hüttengaudi“ wirbt. Andreas singt darin in gewohnter „I sing a Liad für di“-Manier rund um sein neues Lieblingsessen McCountry, Big Rösti, Chicken Cordon Bleu und Käsespätzle. Schade, dass Andreas Gabalier nicht auch in Deutschland für die Fastfood-Kette wirbt…  Quelle….

Oben zitieren wir die Internetplattform Schlagr.de die auch auf einen aktuellen Artikel eines österreichischen Buntblattes eingehen. Wie üblich für dieses Blatt wurde wieder eine grundlose Mutmaßung in den Raum gestellt, in dem sie von einem möglichen „Öl ins Feuer gießen“ schreiben, da nach DJ Ötzi nun auch sein (angeblicher Kontrahent) Andreas für McDonald wirbt.

Schlagr.de schreibt dazu:

Grund für Ärger zwischen den beiden österreichischen Musikern sollte dies allerdings nicht sein, schließlich bewirbt Gabalier ein anderes Produkt über ein anderes Medium.

Manche österreichische Journalisten können es einfach nicht lassen einen künstlichen Streit in ihren Berichten zu platzieren. Scheinbar plagt diesen Journalisten eine Phobie „NICHT gelesen“ zu werden?
Jedenfalls beweist Andreas guten Geschmack – statt irgendwelche Asia-Nudeln, bewirbt er eine Produktlinie, die zu seinem heimatbewussten Image passt. MAHLZEIT!

Kategorien: Hoamatgfühl | Schlagwörter: , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.