Der Kampf um den Titel Dancing Star 2013 geht weiter!


Die achte Show mit sieben Paaren, einem Gruppentanz und „Natürlich Blond“ als Showact:
Am Freitagabend begrüßt Klaus Eberhartinger live um 20.15 Uhr in ORFeins das Publikum zur achten „Dancing Stars“-Show. Eberhartinger führt diesmal allein durch die Sendung, da Mirjam Weichselbraun an diesem Abend den „Deutschen Filmpreis 2013“ moderiert. Und so übersiedeln die „Dancing Stars“-Paare für die aktuelle Show aus der Wunderbar erstmals direkt in den Ballroom.

539831_457470530990628_286860722_nMarjan Shaki und Willi Gabalier werden heute einen Jive zu „SOS“  tanzen. Schnelle Drehungen und viele Kicks sind angesagt und nicht vergessen den Jive in den Boden hinein tanzen, darauf legt die Jury von Dancing Stars  großen Wert.

Vor ein paar Tagen sprach Willi Gabalier in der Kleinen Zeitung über über Juror Balázs Ekker und dessen Beurteilungen und seinen Bruder Andreas:

Balázs Ekker lässt mit seinen Beurteilungen und untergriffigen Bemerkungen die Wogen hochgehen. Ihre Sicht?
GABALIER: Prinzipiell kann Kritik sehr produktiv sein. Es muss in dieser Show ehrliche Meinungen geben, die nichts beschönigen, aber es ist immer eine Frage des Tons. Es steht einem Juror nicht zu, persönlich zu werden. Er soll das Tanzen beurteilen.

Wie stehen Sie zu Jury-Krokodil Hannes Nedbal?
GABALIER: Also ich fürchte mich vor ihm nicht (lacht). Seine Worte haben schon oft etwas Wahres, auch wenn es manchmal hart ist. Aber er macht es sehr verschmitzt.

Mit Brigitte Kren schienen Sie 2012 viel Spaß zu haben. Ist es aber mit Marjan einfacher?
GABALIER: Mit Marjan ist es ganz anders, ich habe mit ihr gleich viel Spaß wie mit Brigitte. Die Herangehensweise bei der Erarbeitung der Choreografien ist aber völlig konträr. Es ist für mich spannend und herausfordernd, mit unterschiedlichen Persönlichkeiten arbeiten zu können.

Fühlen Sie sich trotz „Dancing Stars“ ein bisschen im Schatten des Bruders?
GABALIER: Nein, ich freue mich mit ihm über seine großartigen Erfolge. Außerdem sind die Dinge, die wir machen, so verschieden, dass wir da ja auch keine Berührungspunkte haben.

Advertisements
Kategorien: Intern | Schlagwörter: , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Beitragsnavigation

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: