A g`sunde Watschn für Ö3 + Radio Wien!


Mit dieser Schlagzeile heute Morgen hat unser Frühstück besonders gut gemundet:

Eigentlich müsste Ö3 sein Programm heute radikal ändern – oder den Sender zusperren.

andreas-gabalier-mit-der-band-die-seer.jpgDenn in der neu erscheinenden Ö3-Top-40-Chartliste befinden sich auf den ersten fünf Plätzen nur CDs, die auf Ö3 unter Garantie nicht gespielt werden: Die Seer (Dahoam) erobern Platz 1 der Austro-Charts vor Andreas Gabalier (Home Sweet Home) und den Amigos (Im Herzen jung).
Tatsächlich sind die neuen Ö3-Charts dieser Woche eine Sensation, denn noch nie waren die Austria-Top-40, in denen normalerweise Pink, Lady Gaga oder Robbie Williams dominieren, so fest in der Hand von Schlager und Volksmusik. Die ersten fünf (!) Plätze der heute erscheinenden Charts sind von Schlager-Stars besetzt – neben Seer, Gabalier und Amigos erweisen sich auch Charly Brunner &, Simone und Beatrice Egli als Topseller der Nation. Danach folgt deutschsprachiger Pop. Erst ab Rang acht finden sich die ersten englischsprachigen Stars.
„Das Schlager-Publikum ist das treuste. Die liken ihre Stars nicht nur auf Facebook, sondern kaufen auch wirklich noch CDs“, erklärt Chart-Experte Andy Zahradnik das nicht neue, aber in dieser Form doch beeindruckende Chart-Phänomen.

20 Schlager-Stars in den Charts, doch Ö3 hört weg
Während Ö3 weiterhin selbst die Granden, wie Seer oder Gabalier, komplett boykottiert, setzen die Regionalradios und der ORF auf die volle Schlager-Power: Samstag um 21 Uhr gibt’s auf ORF 2 die Starnacht am Wörthersee mit den Chartstürmern Seer, Beatrice Egli, Helene Fischer – Medienexperten erwarten an die 700.000 Zuseher.

Heimat
Das Erfolgsgeheimnis der Szene ist für Seer und Gabalier klar: „Wir geben Österreich ein Stück musikalischer Heimat zurück. Denn auf Ö3 wird diese Musik, die ganz offensichtlich die Fans bewegt, ja nicht gespielt. Da müssen die Leute ja zu unseren Konzerten gehen!“

Quelle…..

Die g`sunde Watschn gilt sehr wohl auch für einen Regionalsender, nämlich Radio Wien. Der klassische Schlager mag ja nicht ins Schema des Senders passen, aber während internationale Oldies, RocknRoll und Country sehr wohl rauf und runter gespielt werden, ist es umso mehr unverständlicher, dass man just den VolksRocknRoller boykottiert!
Übrigens, der „weltoffene“ Hubert v. Goisern ist von diesem Boykott bei Ö3 sowie Radio Wien ausgenommen!

Advertisements
Kategorien: Pressemeldungen | Schlagwörter: , , , , , , | 2 Kommentare

Beitragsnavigation

2 Gedanken zu „A g`sunde Watschn für Ö3 + Radio Wien!

  1. Petra

    Bei Ö3 scheint Heimatgefühl einen widerwärtigen Beigeschmack zu haben. Ich frage mich warum ? Ist doch wohl keine Schande seine Heimat zu verehren und Brauchtum zu pflegen !

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: