Expertenmeinungen mit wenig Hirnschmalz über Gabalier und Co.!


Ich fahre mit dem Auto
Alles geht so schnell
Rechts der Berg und links die Schlucht
Und über mir der Himmel so blau blau blau

UnbenanntDieser hochintellektuelle und geistreiche Text stammt von Musiker und Frontmann der österreichischen Band „Minisex“, Rudi Nemeczek (Foto). (Wenn nun unter unseren Lesern dem einen oder den anderen diese Band kein Begriff ist –  verständlich, liegen die Erfolge dieser NeuenDeutscheWelle-Band aus Wien bereits über 30 Jahre zurück und beschränkten sich auf 2 – 3 Jahre!)
Dass Künstler a la Rudi N. auch Jahrzehnte nach deren bescheidenen Erfolgen mit ihrer geistreichen Kreativität ihr tägliches Brot verdienen können, ist ebenfalls schnell erklärt – man hat die richtigen Freunde in einer der beiden Regierungsparteien – Stichwort Staatskünstler 🙂 Diesen roten Stempel verdankt man auf Lebenszeiten als Experte angesehen zu werden und gegeben falls um eine sogenannte Fachmeinung gebeten zu werden.
So liegt es wohl auf der Hand, dass der eine oder andere dieser Experten mit Neid auf die aktuellen Schlager-/Volksmusikstars blickt, die unabhängig einer Freunderlwirtschaft und nur dank ihrer Musik die Charts dominieren und angeblich Millionen scheffeln.

In der aktuellen KURIER-Ausgabe beleuchtet Dieter Chmelar  (auch er hat die richtigen politischen Freunde) den Werbeschlager Volksmusik bzw. Hoamatgfühl, und dabei darf natürlich eine Expertenmeinung nicht fehlen – im aktuellen Artikel meldet sich Herr Rudi N. zu Wort…

Warum und wie viel Gabalier, Seer & Hinterseer abgarnieren.

Wie sagte doch André Heller  – schon vor Jahrzehnten?

„Deutschland ist das Land, in dem die Schlagersänger so aussehen wie ihre Lieder.“

Das galt für jene Epoche, als, laut Alfred Dorfer, „Schlagersänger noch Hundenamen trugen: Rex & Roy.“

Nun: Die Herren Black & Gildo sind verklungen. Heute regieren längst (auch) Österreicher in der künstlerischen Kategorie „Chart, aber herzlich“. Bodenständiges stürmt himmelwärts und die – mehr oder minder – musikalischen Massenverdichtungswaffen des Schlagers und der Volksweise erklimmen den salonfähigen Rang des „kleinsten gemeinsamen Nenners“, wie es der Creative Director Rudi Nemeczek  sieht. Nachsatz des Werbegurus: „Der kleinste gemeinsame nicht-intellektuelle Nenner. Gefühle wie in einem schlechten Schmalzfilm – da werden Werte vermittelt, vor denen sich jeder aufgeklärte Mensch abschüttelt.“

P1020239Die Rede ist von Andreas Gabalier, der Formation „Die Seer“ und Hansi Hinterseer. Nach dem Vorstoß in die gesellschaftspolitische Mitte garnieren sie folgerichtig auch die Werbe-Etats ab.

„Mei liabste Jaus’n“ des Volks-Rock-’n’-Rollers Gabalier (dank Schirnhofers Wurstwaren mit „eigens kreierten“ Alpenwurzerl-Hartwürsteln) ist fraglos weit mehr als bloß die Butter aufs Brot. Auch „Die Seer“ eroberten mit Patriotismus (plus Pomp plus Pathos: „Homatg’fühl“) sowohl „alle Herzen“ als auch einen Super-Markt. Ihr Liedl untermalt für Lidl „Geschmack aus Österreich“. Hinterseer wiederum war vorausschauend: „Die clevere Alternative gegen kalte Füße. Vitatherm.“ Da mistet er in einem Anflug von Selbstironie sämtliche Moonboots aus, die urplötzlich wieder zum Tragen kommen: Nach den Heizungs-Spots wird Kitzbühels Häuptling „Wehender Scheitel“ zu Wachs in den Händen der detailverliebten Klon-Künstler von „Madame Tussaud’s“ (zu bestaunen ab 2014 im Wiener Wurschtelprater).

Jan Mariusz Demner (67), Großmeister der heimischen Werbeszene, erkennt im Blut-, Berg- und Boden-Boom „den Spiegel der Befindlichkeit dieses Landes“.

Na klar bedient sich die Wirtschaft für ihre Werbung aus Publikumslieblingen und nicht aus irgendwelchen Gurus aus verrauchten Hinterzimmern! Aber um diesen Werbetrend zu erläutern,  bedarf es dann respektlose, hämische Seitenhiebe gegenüber Stars einer heimatbewussten Musikszene? Wie üblich ein Armutszeugnis für die rot-markierten Persönlichkeiten, denen ein gsunder Hausverstand in ihrer Pubertät scheinbar abgeschüttelt wurde.

Bergbauern-Rezept für die Rotmarkierten: statt Personenkomitee-Werbungen für politische Parteien ein paar Tage Erholung auf der Alm und frische Bergluft tanken! 🙂 – das verspricht mehr Glaubwürdigkeit!

Advertisements
Kategorien: Hoamatgfühl | Schlagwörter: , , , , , , , , | Ein Kommentar

Beitragsnavigation

Ein Gedanke zu „Expertenmeinungen mit wenig Hirnschmalz über Gabalier und Co.!

  1. Theresa Zoitl

    Hunderte prominente, bekannte und beliebte Menschen aus allen Sparten der Kunst, Film, Theater, Oper, usw. … haben schon Werbung für alle möglichen und unmöglichen Produkte gemacht. Eigentlich habe ich noch nie bewußt mitbekommen, dass sich irgendjemand darüber aufgeregt hätte!?!
    Eigenartig, da wirbt ein junger Steirer für ein steirisches Produkt, das nachhaltig produziert, sehr gut ein Aushängeschild für Österreich auch im Ausland sein kann und viele regen sich auf als wäre das ein schweres Vergehn.
    Es wird sogar zum Anlass genommen, um sein musikalisches Schaffen in den Schmutz zu ziehn. Soll man das verstehn?

    Was soll man von solchen Menschen halten, die so mit zweierlei Maß messen, je nachdem, ob ihnen wer zu Gesicht steht oder nicht?
    Abgesehen davon kann man ihnen nur anraten, bevor sie sich weiterhin aufs urteilen und verurteilen verlegen, einmal in Ruhe alle 4 Studio CDs von Andreas Gabalier anzuhören vom Anfang bis zum Ende, am besten mit dem Textheft in der Hand – 48 großartige Lieder. Vielleicht reicht dann ihre Intelligenz so weit, dass sie merken, dass dieser ganz besondere junge Musiker Songs für alle Lebenslagen geschrieben hat – weil seine Lieder das Leben schreibt – und die meisten seiner Texte eine Tiefe haben, die unendlich viel Kraft und Lebensfreude schenken auch in schweren Zeiten. Die lustigen Partysongs sind da bei weitem in der Minderheit!

    Andreas Gabalier hat der Wirtschaft Österreichs in vielerlei Sparten schon gewaltige Umsätze beschert. Eigentlich sollte Österreich sehr stolz auf ihn sein und derartige Nestbeschmutzer sollten in renommierten österreichischen Zeitungen keine Plattform haben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: