Kitz-Konzert – auf der falschen Hochzeit?


Eigentlich sind wir Bergbauernbuam nicht auf den Mund gefallen, aber manchmal bleibt selbst uns die Spucke weg! 
Zum Beispiel heute morgen, als wir in Österreichs auflagenstärkste Zeitung und Hauptsponsor von Andreas Hallentour (Kronen Zeitung) zu lesen bekamen, dass sich Andreas Gabalier bei seinem Kitz Open Air nicht volksnah zeigte:

1149047_521812197895544_1639038668_n

Wegen unserer Sprachlosigkeit lassen wir Andreas Kalender einfach Revue passieren, sowie anwesende Fans zu Wort kommen:

Donnerstag nachts: Andreas in Zürich bei einer TV-Show, Freitag nachts 650 KM weiter in Chemnitz einen TV-Show-Auftritt, Samstag wieder 520 KM weiter Open Air in Kitzbühel! Vor dem Kitz-Konzert gab Andreas noch der Tiroler Tageszeitung ein Interview:

„Ich habe die letzten drei Tage kaum Schlaf bekommen. Von einem Auftritt in der Schweiz ging es am Freitag nach Chemnitz und von dort aus bin ich heute nach Kitzbühel geflogen“   …… „leider gehen sich ein paar Tage Urlaub in Kitzbühel nicht aus, aber ich freue mich nach dem Konzert auf einen entspannten Abend mit ein paar Freunden aus der Steiermark.“

Mehrere anwesende Fans berichteten, dass sich Andreas, wie üblich, nach dem Konzert die Finger wund schrieb für die heiß-begehrten Autogramme seiner Fans – von 22.30 bis Mitternacht das gewohnte Bild:

1000920_678909105470764_1042130551_n1209119_678909582137383_1566727570_n

Sein „gemütliches Beisammsitzen“ mit seinen Freunden aus der Stmk fand nicht versteckt in irgend einem Hinterzimmer statt, sondern in einem Innenstadtlokal. Trotz einer regelrechten Fanbelagerung erfüllte auch hier Andreas frühmorgens Foto- bzw. Autogrammstunde! Soviel zur „Volksnähe“:

1151069_525399827532185_312734345_n1184938_525399454198889_543089029_n

1175443_525399394198895_1228541317_n1175343_525399507532217_1476875276_n

Nach diesen Bildern finden wir Bergbauernbuam doch wieder unsere Sprache 🙂

Entweder war der/die Autor-in des Krone-Artikels auf einer falschen Hochzeit, oder Andreas nahm sich Zeit für die Fans und hat ein paar frustrierte Journalisten mit ihren Standardfragen links liegen gelassen!?!

Advertisements
Kategorien: Fans von A. Gabalier | Schlagwörter: , , | 10 Kommentare

Beitragsnavigation

10 Gedanken zu „Kitz-Konzert – auf der falschen Hochzeit?

  1. do is mei dahoam

    So a schmierblattl!! Kitz war dank an andi a absolutes miteinander! Er war wia mia mittn drin und hod fotos etc. Mit sich machn lossn. Es is echt a frechheit dass ma mit so wenig hirn an artikel verfasst! Es stimmt absolut ned wos do druckt worden is!!!!

  2. Ich kann es auch nicht glauben, dass Andreas sich von seinen Fans „abseilt“. Vielleicht hat er wieder eine falsche Antwort gegeben, die dann wieder anders interpretiert worden ist!

  3. Kathrin

    Ich habs grad vorhin in der zeitung glesn… Und hab mich eigentlich nur gewundert: so viele „volksnahe“ fotos mit glücklich grinsenden fans wie nachm kitz-konzert hab ich schon lang nimmer gsehn… Von versteckspiel also gar keine rede…

  4. Silvia Sinner

    Diese Schreiberlinge werden echt immer besser.Nun ja die Kronen Zeitung in Österreich ist ja nichts anderes als die Bildzeitung in Deutschland,und auch das Niveau ist gleich.Das ist doch der Wahnsinn was der Andy an diesem Wochenende geleistet hat und dann heißt es er sei nicht volksnah und scheu.Was für ein Blödsinn.Er steht nach jedem Konzert naßgeschwitzt unten im Graben und schreibt Autogramme bis er seine Finger nicht mehr spürt.er macht bereitwillig Fotos bevor er dann endlich unter die Dusche darf und dann todmüde in irgendein Hotelbett fällt.Und wenn er dann doch mal nach so einem Wochenende abends noch ein bisschen Zeit findet für ein paar seiner Freunde dann freut man sich doch für ihn und kritisiert ihn nicht auch noch.Er hat doch um Gottes Willen auch noch ein Privatleben als Andreas,und dann verlangt man von ihm das er sich bis zur Selbstaufgabe um seine Fans zu kümmern hat ansonsten hagelt es sofort wieder böse Schlagzeilen.In was für einer Welt leben wir denn.Seine Fans verstehen ihn doch und gönnen ihm doch ein bisschen Spaß in seinem Privatleben das eh hinten und vornen zu kurz kommt.Wer will denn nicht einmal am Wochenende mit Freunden unterwegs sein.Vielleicht sehen sich diese armseligen Journalisten mal sein Leben ein bisschen genauer an bevor sie urteilen über einen Menschen den sie gar nicht kennen.Oder aber sie fragen einfach mal die Fans vom Andreas wie sie ihn sehen und werden dann zu hören bekommen das alle den Andy so lieben wie er ist und ganz dankbar dafür sind was er nicht alles für seine Fans auf sich nimmt.Das er so wie er ist genau richtig ist und eher immer ein bisschen zu viel tut als zu wenig.Das er einfach ein ganz fannaher Andreas ist und alles andere als scheu.Deshalb der Andy ist und bleibt der Beste so wie er ist egal was in den Zeitungen steht.Unser Andy eben.

    • Michi

      Ich bin total deiner Meinung! Andreas gibt alles für seine Fans!!! Was soll er denn noch tun? Die Journalisten wissen einfach nicht mehr was sie schreiben sollen! Die waren sicher noch nie auf einem Konzert und sind Andreas wahrscheinlich noch nie persönlich begegnet!
      Ich freue mich jeden Tag über seine Lieder und tollen Texte!!! Und ich hoffe, dass Andreas noch lange die Kraft hat, so tolle Musik zu machen und sich so um seine Fans zu kümmern!!!

    • Angelika D.

      Find ich super gut dein Kommentar und bin ganz deiner Meinung!!!
      So viel wie der Andreas für seine Fans tut, findet man selten in diesem Business und a bisserl a Privatleben vergönnt ihm jeder echte Fan.

  5. Gabi

    Mehr „Volksnähe“ geht überhaupt nicht: Super Konzert, dann das sehr lange Autogrammschreiben und dann auch noch in der Kitzbüheler Innenstadt unterwegs bei den Fans. Was wollen die denn noch? Kenne keinen, der noch „volksnäher“ ist als Andreas.

  6. Elisabeth Schoenekl

    i muss da echt scho lachn..ja ja neid is halt blöd wenn man als reporter keine antwort kriegt

  7. Passuth,Renate

    Der Reporter soll sich mal bei mir melden,
    wenn ER/SIE Mut hat. Bei welcher Veranstaltung war Er /SIE denn?.Andi hat stundenlang Autogramme gegeben u. mit seien Fans gesprochen. Andi Du warst SUPER

  8. Susi

    Also bitte in der Kronen Zeitung steht soviel Blödsinn (wobei das sogar noch harmlos ist) da reg ich mich gar nicht auf – man sollte ja wissen, dass das ein Schmierblatt ist

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: