Monatsarchiv: September 2013

Keine Lungenentzündung bei Andreas Gabalier!

Wieder einmal sorgt das bunte Blatt Österreich für Aufregung in der Gabalier-Fangemeinde. Es ist in Österreich bekannt, dass diese Zeitung ihre Schlagzeilen meist auf einen Sensationstitel aufbaut – oft brutal negativ oder himmelhoch jauchzend positiv, die tatsächliche Wahrheit wird dabei zur Nebenrolle degradiert.

Heute betrifft eine dieser Meldung wieder einmal Andreas Gabalier: AUFTRITT MIT LUNGENENTZÜNDUNG! „Volks-Rock’n’Roller steht trotz Lungenentzündung auf der Bühne und geht auf Tour.“

Jeder vernünftig-denkender Mensch zuckt bei dieser Schlagzeile zusammen, denn wie verantwortungslos muss ein Mensch sein, wenn er mit einer plagenden Lungenentzündung kurz vor seiner 1. Deutschlandtournee, PR-Termine, sowie eine Generalprobe für eine TV-Show wahrnimmt:

Untitled1

Wir möchten gar nicht näher auf die Hintergründe, wie dieser Artikel zustande kam, eingehen. Nur soviel, Andreas ist seit seiner Rückkehr aus Singapore leicht verkühlt, seine Stimme ein wenig heiser, aber heute, rechtzeitig vor seinem Auftritt in der Wachau, fühlt er sich schon besser. Für den morgigen Sonntag ist Entspannung angesagt.
Die VRRoller-Fans von Passau bis Regensburg brauchen keine Angst haben, dass Andreas mit einer Lungenentzündung vor ihnen rocken wird! 🙂

Dem Blatt Ö sei gesagt – ein wenig mehr seriöse Berichterstattung würde nicht schaden, denn fast ganz Österreich nimmt noch diese Zeitung ernst.

Advertisements
Kategorien: Gabalier Privat | Schlagwörter: , , | Hinterlasse einen Kommentar

Fotos: „Starnacht aus der Wachau“

Stars, Hits und beste Stimmung – das ist auch 2013 das Rezept der zweiten „Starnacht aus der Wachau“. Alfons Haider begrüßt
– mit atemberaubendem Blick auf Dürnstein – am Samstag, dem 21. September, um 20.15 Uhr  in ORF 2 eine illustre Gästeschar.
Den absolute Höhepunkt dieser TV-Show  bildet wieder einmal Andreas Gabalier. Er steht gleich mit drei Hits auf der Bühne: „I sing a liad für di“, „Zuckerpuppen“ und „So liab hob i di“. 

Freitag Abend fand die Generalprobe dieser TV-Show vor Publikum statt – und natürlich sind wieder einige Hardcore-VRRoller aus ganz Österreich deshalb in die schöne Wachau angereist. Folgende Fotos verdanken wir diesen Fans:

1233348_549860835087100_2066424208_n

1239932_549860765087107_373798946_n

 

557561_549860248420492_219680798_n524631_549829521756898_1241529251_n
Wie immer nimmt sich Andreas auch Zeit zum Autogrammschreiben für seine Fans:

1230028_549861038420413_733752200_n

Kategorien: Live-Auftritte | Schlagwörter: , , | Hinterlasse einen Kommentar

Rückblende: „Wiener Wiesn“ mit Andreas Gabalier!

Vorpremiere_Wiener_Wiesn-Fest__c__Peter_Hautzinger_c24f2dc9b4

Noch mehr Brauchtum, noch mehr „zünftige Gaudi“ und noch mehr Bier: Die „Wiener Wiesn“ verlängert in ihrem dritten Jahr die Zeit in der Wien zu München wird. Von 19. September bis 6. Oktober gibt es auf der Kaiserwiese im Wiener Prater „etwas für jeden Geschmack“, heißt es vonseiten der Veranstalter. Neu sind heuer die Bundesländertage: Kulinarischen Spezialitäten aus ganz Österreich können probiert werden. Auch Musik und Bräuche aus den Bundesländern werden geboten.
Ein wenig Kopfschütteln löst bei uns eine weitere Neuigkeit aus – an einem Tag bietet man mit dem Rosa Wiener Wies’n Fest erstmals sogar ein Event für Lesben und Schwule an, sofern diese gewillt sind, sich mit recht viel Rüscherln und Hirschhornknöpfen aufzubrezeln.
Das so ein Gockelwerk mit echtem Brauchtum nichts am Hut hat, und damit heimatbewusste Werte nur auf dämliche Art kommerzialisiert werden sollen, liegt wohl auf der Hand!
Jedem das seine –  aber dieses ständige „Anders-sein“ aufs Aug gedrückt zu bekommen, als sei jeder 2. Mensch schwul, diese unendlich neu erschaffenen Extras, unter dem Deckmantel einer Gleichberechtigung, sind selbst zahlreichen Schwule schon zuwider, denn welcher vernünftiger Mensch fühlt sich denn wohl, wenn er ständig auf ein Extra-Podest zur Schau gestellt wird?

Daher widmen wir uns wieder einem Rückblick – als Andreas Gabalier Live-Gast bei der 1. Wiener Wiesn war. Da bei diesem Auftritt natürlich auch unsere gute Seele aus Wien anwesend war, verdanken wir ihr wieder einen Bericht, :

25. 09. 2011 Andreas auf der „1. Wiener Wiesn“

Die erste „Wiener Wiesn“ und das mit Andreas Gabalier an einem Sonntag um die Mittagszeit, wie soll man sich das vorstellen?!? Da bleibt nur abwarten, sich überraschen lassen!!!
Diese Überraschung begann schon als wir zum Gösserzelt – dem größten von den vier Wiesenzelten auf der Kaiserwiese am Fuße des Riesenrades hinkamen. Da waren Massen von Menschen, kleine Standerl säumten den Weg, wo es zu essen und zu trinken gab. Wir schlängelten uns durch und versuchten nach vor zum Zelt zu kommen, bis wir merkten, diese Leute standen ja gar nicht so herum, die wollten ja alle ins Zelt hinein – oder zumindest die meisten, manche hatten keine Karten, weil an allen anderen Wiesen-Tagen ab 11.00 Uhr ein Frühschoppen bei freiem Eintritt stattfindet. Nur heute wegen Andreas war Eintritt zu zahlen und die Karten dafür natürlich längst ausverkauft.
Also gaben wir unser Überholmanöver auf und stellten uns brav in der Warteschlange an. Hat schon einige Zeit gedauert, bis alle die Ticketkontrolle passiert hatten, das war aber kein Problem, es hatte ja jeder seinen Tisch, kein Grund zum Drängen.
Die Bühne war in der Mitte der Längsseite des Zeltes, das war auch super und unser Tisch gar nicht so weit weg.
Eine Blasmusikkapelle spielte Frühschoppenmusik – zwischendurch immer wieder „ein Prosit der Gemütlichkeit“ damit die Biertrinker Möglichkeit hatten entsprechend mit musikalischer Untermalung anzustoßen. Die Musiker saßen aber nicht auf der Bühne, sondern davor, damit die Bühne selbst inzwischen für Andreas vorbereitet werden konnte. Roby war schon zeitig da! Bald kam dann auch Elfi und baute ihren Fanstand in unmittelbarer Nähe von unserem Tisch auf. So weit wir das beobachten konnten, war sie immer von kaufwilligen Fans belagert.
….

314311_2477387855309_812525038_nWir hatten schon vorher gehört, dass Andreas schon lange vor dem Zelt wäre, aber halt von Kameras belagert, nun rätselten wir, von wo er wohl auf die Bühne kommen würde … und auf einmal tauchte er mit seiner Harmonika ganz hinten beim Zelteingang auf, marschierte begleitet von Securities durch das ganze Zelt, wieder stürzten von allen Seiten Kameras zu ihm hin … dann kam er von rechts hinten auf die Bühne, spielte sein Intro wie gewohnt, ließ seinen Blick durch die Menge schweifen, setzte plötzlich aus, tosender Applaus folgte, dann spielte er wieder weiter, so machte er es 3 – 4mal und den Applaus dazwischen genoss er so richtig! Dann sang er sein Wienerlied nunmehr schon zum 4. Mal, jetzt können es schon viele, ein bisserl angepasst halt an die Wiener Wiesn ungefähr so:

„Erst wann’s aus wird sein, mit aner Musi‘ und mit’n Wein, dann pack‘ ma die sieb’n Zwetschk’n ein, eher net. Wann der Wein verdirbt und wenn amol die Musi‘ stirbt, in die mir Weana so verliabt, is’s a G’frett!
Aber solang’s auf da Wiener Wiesn no‘ a Tröpferl gibt und solang a Harmonika no‘ voll Melodien is und solang als no‘ a tulli g’stelltes Wiener Maderl da, da sag’n mir Steirer no: „Halt ja!“ und bleiben da!“

Weiterlesen

Kategorien: Hoamatgfühl | Schlagwörter: , , , | Hinterlasse einen Kommentar

VIDEO: Andreas Gabalier in Singapur…

Nicht nur in München gehört das Oktoberfest dazu – auch in Singapur fliesst das Bier in rauen Mengen. Und damit das Fest perfekt wird, wurde Schlagerstar Andreas Gabalier eingeladen. Ein grosser Moment – nicht nur für den Österreicher.

Bevor er Ende September seine Tournee durch Deutschland, Österreich und die Schweiz startet, gab es für Andreas Gabalier noch einen Auftritt der besonderen Art. Der Österreicher reiste nach Singapur und versuchte dort, beim Oktoberfest den Asiaten gehörig einzuheizen.

Zum Video auf das Bild klicken:

Untitled

« Ich bin sehr positiv überrascht von der Begeisterung hier im asiatischen Raum »
(Andreas Gabalier)

Und das hat er offenbar geschafft. Obwohl Andreas Gabalier bis anhin in Asien praktisch unbekannt war – mit seinem volkstümlichen Rock ’n‘ Roll eroberte er die weiblichen Oktoberfest-Besucherinnen im Sturm. «Ich war am Anfang sehr skeptisch, weil ich überhaupt nicht gewusst habe, was mich da erwartet», so der Musiker gegenüber «glanz & gloria». «Ich bin aber sehr positiv überrascht von der Begeisterung hier im asiatischen Raum.»

Und so soll dieser Auftritt auch erst der Anfang gewesen sein: Für 2014 werden bereits weitere Konzerte in Singapur und Shanghai verhandelt. Quelle….

996605_10200658977737767_1361970436_n

Inzwischen ist Andreas wieder in seiner Heimat wo nun die volle Konzentration der kommenden Herbsttournee gilt – aus Österreichs auflagenstärksten Zeitung:

156531_10202111846378928_897539635_n

Kategorien: Live-Auftritte | Schlagwörter: , | Ein Kommentar

Aufsteirern 2013 – „Traditional Clothing“ in Bildern

Kernöleierspeise, Geselchtes, Lebkuchen, Schokolade, Schilcher, Musik und jede Menge Brauchtum: Die zwölfte Ausgabe des „Aufsteirerns“ lockte Sonntag wieder mehr als 100.000 Besucher nach Graz.

Wenn sich Dirndln an Lederhosen schmiegen, wenn der Schilchersturm im Weinglas sprudelt, wenn Juchaza zum guten Ton und der Steirerhut zur Standardausstattung gehören, dann muss Aufsteirern sein. 100.000 Trachtenjünger brachte das größte Volksfest des Landes an diesem Wochenende wieder in die Grazer Innenstadt – und machten sie zur Genussmeile des steirischen Lebensgefühls. („Man muss nicht in der Steiermark geboren sein, um dieses Lebensgefühl zu lieben und spüren“ – Andreas Gabalier)

Vom Blog „Steirische Spezialitäten“ haben wir folgende Impressionen übernommen, die das beschriebene Lebensgefühl – unsere Tracht, Brauchtum und Traditonen widergeben.
Auch wenn Andreas am Sonntag sich am Heimflug von Singapur befand, sichtete man trotzdem den einen oder anderen Gabalier bei diesem Fest – siehe Suchbildrätsel 🙂

Aufsteirern 2013 in Graz

Aufsteirern 2013 in Graz

943339_10153265210980643_940190134_n

Da unsere Fanseite von einer breiten weiblichen Mehrheit gelesen wird, haben die Buam in Lederhosen den Vorrang 🙂

531924_10153265212720643_58692691_n
1185285_10153265194155643_2013373022_n (1)

Nicht nur bei der letzten TV-Show „Musikantenstadl“, sondern auch beim „Aufsteirern“ war es mehr als auffallend, dass immer mehr Jugend ihre Heimat optisch zur Geltung bringen:

549034_10153265207435643_463934600_n1209306_10153265203140643_2118604389_n

1098025_10153265188935643_1590901554_n1231602_10153265206630643_429296565_n

1238904_10153265196890643_2123778068_n546998_10153265212905643_1109982958_n
Eine DANKESCHÖN für diese Fotos an: http://www.steirische-spezialitaeten.at/

Fehler
Dieses Video existiert nicht
Kategorien: Hoamatgfühl | Schlagwörter: , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

„Hubsi“ Gabalier erwärmt die Wiener VRRoller-Herzen!

Es war wieder ein unvergesslicher Abend – das Zusammentreffen vieler Gabalier-Freunde aus dem Raum Wien bei Hubsi Gabaliers 2. Lesung in der Bundeshauptstadt. Im Mittelpunkt dieses Abends standen viele lustige Gespräche, das Kennenlernen weitere Fans bis hin zu den herzerwärmenden Worten von Huberta Gabalier. Sie verstand es wieder perfekt ihre Meditations-Gedichte mit Anekdoten ihres Lebens zu schmücken, wobei auch tiefe Einblicke in die Familiengeschichte, bis hin zum Erfolg ihrer Kinder gewährt wurden.  Die musikalische Untermalung ihrer Lesung wurde von Hyazintha, die „Wahlnichte“ von Huberta, mit ihrem leidenschaftlichen Cello-spiel zum wahren Höhepunkt.

563506__n

Unserer guten Seele aus Wien verdanken wir den folgenden ausführlichen Bericht:

13.09.2013 Hubsi Gabalier – Lesung im Stadtheurigen
„Zum Haydn“ in der Haydngasse 7, 1060 Wien

Eigentlich hätten wir Hubsi Gabalier heute gerne mit strahlendem Sonnenschein in Wien empfangen, leider erwartete sie strömender Gewitterregen und kühle Temperaturen. Dann war da noch die Tücke der neuen Fahrverbots- und Einbahnregeln in Mariahilf, wo sogar die Einheimischen zu tun hatten, das kleine versteckte Gässchen und das Haus, das einmal Joseph Haydn bewohnt hatte, zu finden. Kleine Verkehrsübertretungen sind da fast unausweichlich und so kam unser Berg Bauer Hubsi zu Fuß entgegen, ließ die Damen aussteigen und fuhr Hubsis Auto verkehrt gegen die Einbahn direkt vor das Lokal.
Im Obergeschoß hatten wir einen sehr gemütlichen großen Raum, weitab vom Lärm der Gaststube. Hubsi fühlte sich gleich wohl in dem heimeligen Ambiente.

Nach und nach kamen immer mehr Fans und es gab so manche Überraschung. Adelheid brachte eine jung gebliebene Dame mit, die extra wegen Hubsis Lesung mit dem Zug aus Hannover (!!!) angereist war. Renate, so ihr Name, ist ein großer Fan von Andreas und liebt Hubsis Bücher, weil beide ihr sehr viel Kraft und Trost gespendet hatten in der Zeit, als sie ihren Mann verlor. Sie wollte unbedingt ein signiertes Buch von Hubsi haben, hat sich zuerst aber fast nicht hingetraut, so durfte ich voran gehen und sie Hubsi vorstellen und ihr sagen, welch 553578_392945104164292_553007063_nweite Anreise Renate in Kauf genommen hatte. Da war Hubsi sehr bewegt, das konnte sie kaum fassen und wir sahen uns an und sagten, „nicht nur Andreas, auch Hubsi ist eine Reise wert“. Das war ein wunderbarer Augenblick!

Dann kam Astrid mit einem riesen Paket unterm Arm, sie hat Andi in Lebensgröße mit der U-Bahn angeschleppt und das bei strömendem Regen. Wir holten Hubsi, das mussten wir ihr zeigen, Andreas war zu ihrer Lesung gekommen, wenn auch nur aus Pappe! Das musste aufs Foto, einfach großartig!

Mit etwas Verspätung startete dann Hubsis Lesung – nach kurzer Begrüßung durch unseren Berg Bauer, der dankenswerter Weise schon zum 2.Mal alles in Wien organisiert hatte.
Hubsi stellte zuerst Hyazintha Andrej, ihr Patenkind vor, die ihre Lesung zwischendurch mit ihrem Cello untermalte und Anja, die Tochter ihrer Freundin, als „ihre Managerin“, die sie immer tatkräftig unterstützt beim Arbeiten am Computer, bei Abrechnungen, aber auch tolle Fotos für Hubsis Buch beigesteuert hat. Einige dieser wunderbaren Bilder hatte Anja mitgebracht, die auch erstanden werden konnten, Naturaufnahmen u. a. von der Quelle des Ursprungbacherls, das Andreas im „Steirerland“ besingt.

Weiterlesen

Kategorien: Hoamatgfühl | Schlagwörter: , , , | 4 Kommentare

1. Deutsch-Österreichisches Fantreffen in Regensburg

Heute in 12 Tagen startet die langersehnte Herbsttournee“ Andreas Gabalier mit Band“ in Passau. Und bereits heute in 2 Wochen  folgt das VRRoller-Konzert in Regensburg, wo sich u.a. Fans von Hamburg bis Graz zum 1. Deutsch-Österreichischen Fantreffen zusammenfinden. Auf die Beine haben dieses Treffen 2 fesche Maderln ( TV-bekannt bei TV-Shows mit Gabalier-Beteiligung 🙂 und a strammer Bua aus der Oberpfalz gestellt – und natürlich möchten wir IHRE Einladung auch auf unserer Rundschau präsentieren:

Unbenannt

Einladung zum 1.Deutsch-Österreichischen Andreas-Gabalier-Fantreffen in Regensburg

Am 26.September startet Andreas Gabalier seiner erste grosse Deutschlandtournee!!
Wir Fans aus Deutschand und Österreich freuen uns auf 20 Konzerte in den grössten Hallen Deutschlands. Durch die Verbundenheit zu Andreas, seiner Musik, seiner Lebensfreude und liebe zur Tracht haben sich viele Fangruppen gebildet. Und dadurch wurden unzählige Freundschaften geschlossen. Der VRRoll verbindet Menschen jeder Altersgruppen.
Wir die Gründer und die Admins der Gruppe Andreas Gabalier Freunde Regensburg haben die Idee geboren, das erste Deutsch- Österreichische Fantreffen zu organisieren. Die Lokalauswahl ist uns nicht schwer gefallen. Im ur-gemütlichen Steirer Eck, im Herzen der Altstadt von Regensburg, möchten wir euch VRR-Fans zu ein paar unvergesslichen und schönen Stunden einladen.
Über 40 Zusagen von Fans aus Deutschland und Österreich haben uns erreicht …

steirer-eck-lederhose1Beginn des Fantreffens ist um 11:30 Uhr im Steirer Eck in der Ludwigsstrasse 6, 93047 Regensburg….

http://zum-steirer-eck.de/

Das gesamte Team des Steirer Ecks wird euch mit steirischen Schmankerln und Spezialitäten aus Österreich verwöhnen. Lasst euch überrraschen……. Da das Team des Steirer Ecks extra für unser Fantreffen ihre Öffnungszeiten geändert hat, ist noch eine Menge Platz für mehr VRR Fans .
Wenn ihr Lust habt, meldet euch bei uns, um besser planen zu können. Wir freuen uns auf tolle Gespräche, lustige Erlebnisse und viele neue Freundschaften.

Liebe Grüsse aus Bayern Udo, Melanie und Laila

Die 3 Gastgeber….

UnbenanntAnmerkung: Sie haben uns versprochen beim Fantreffen in Dirndl und Lederhosen zu erscheinen!
Des is jo Pflicht, oder net? 🙂

Alle Informationen darüber findet ihr auf der Facebook-Seite: FANTREFFEN REGENSBURG!

Kategorien: Fans von A. Gabalier | Schlagwörter: , , | 5 Kommentare

Marc Pircher über Andreas Gabalier

Am vergangenen Montag war in der TV-Talk-Show „Barbara Karlich“ das Diskussionsthema  „Ich will der neue Volksmusikstar werden“. Karlichs Gäste träumen davon, neue Sterne am Volksmusik- oder Schlagerhimmel zu werden. Als Stargast war der bekannte Volksmusiker aus Tirol Marc Pircher eingeladen und er sollte  die Darbietungen der jungen Talente bewerten und erzählen, wie man es schaffen kann in der Volksmusikbranche Erfolg zu haben.
„Um ein Star zu werden, muss man viele Auftritte absolvieren“, erzählte Marc. „Speziell für Newcomer ist es wichtig, mit Präsenz die Fans zu gewinnen – egal ob man vor 2000 Menschen spielt oder vor fünf. Und man muss selbstverständlich für seine Fans da sein und darf ihre Bedürfnisse nicht vergessen. Ein Volksmusiker ist wie ein Politiker – er muss fürs Volk da sein!“ (Leider sind nur wenige Politiker tatsächlich fürs Volk da 🙂 Egal – in der Sendung wurde Marc Pircher natürlich auch auf den Superstar der Szene angesprochen – Andreas Gabalier!

Wortwörtlich:

Barbara Karlich: „Was sagst du zum Phänomen Gabalier?“

Marc Pircher: „Das war das Beste, was uns passieren hat können, unsere Branche ist allein durch ihn viel jünger geworden. Auf einmal gehn junge Mädls mit 17 mit Dirndlgwandl in die Wiener Stadthalle, also das is sensationell und ich profitier wahnsinnig davon, weil er …“

Barbara Karlich: „wirklich? Du bist nicht eifersüchtig?“

Storypart_t108846Marc Pircher: „nein im Gegenteil, erstens das is eben oaner den gibt’s nur oamal und i hab, wia i ihn s’erste Mal gsehn hab, sein erster Fernsehauftritt war ja in einer Sendung, die i moderiert hab beim Grand Prix der Volksmusik und dann hab i mir dacht, wenn der heut weiterkimmt, dann is er der Einzige von die 15, 16, die dabei warn, der was Eigenes macht. Er is dann weiter kommen und a Jahr später ist er explodiert. Und der hat oanfach dös gewisse Etwas, dös is sein Markenzeichen, er is anders als alle andern und i hab ihm scho a paar Mal – i triff ihn ja oft bei Auftritten – i hab gsagt, von mir aus verkauf 100 Millionen Platten, weil du machst dein eigenes Ding. Du nimmst mir nix weg, du nimmst niemanden irgendwas weg und dös is das Um und Auf und i profitier insofern, weil er natürlich dadurch, dass sie ihn überall habn wollen – der kann net überall sein, wo sie ihn habn wollen – und dann gibt’s natürlich, das Management das sagt, ja wenn da Andreas Gabalier koa Zeit hat, fragn ma halt bei an andern Künstler an und das bin sehr oft i. I hab ganz oft schon Auftritte bekommen, wo sie eigentlich ihn wollten und er dann koa Zeit ghabt hat. I spiel a viel, aber durch ihn halt auch …!“

Bekanntlich ist Marcs Tochter ein großer Gabalier-Fan – und seitdem spricht er viel positiver über Andreas, als vor ein paar Jahren! Das finden wir lobenswert! 🙂

Andreas mit Marc Pircher beim letzten „Wenn die Musi spielt“ in Bad Kleinkirchheim:

1072649_607935942571801_1592261956_o

Kategorien: Hoamatgfühl | Schlagwörter: , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Wiener Erntedankfest – heute und einst mit A. Gabalier!

Am vergangenen Wochenende stand die Bundeshauptstadt Wien stand  im Zeichen des Hoamatgfühls.

Das traditionelle Erntedankfest des Wiener und Österreichischen Bauernbundes wurde vom 07. – 08.09.2013 am Wiener Heldenplatz gefeiert. Tolle Fotos darüber findet ihr im folgenden Link: Erntedankfest 2013

Da  wir allerdings vordergründig eine  Gabalier Fanseite sind, möchten wir an dieser Stelle einen Rückblick machen, als Andreas zu Beginn seiner Karriere im Jahr 2009 sowie 2010 der Stargast am Wiener Erntedankfest war.
Dazu folgende Fotos von unserer guten Seele aus Wien die sie uns zur Verfügung gestellt hat – DANKE:

Erntedankfest am Wiener Heldenplatz 2010:

992714_391781937613942_416900355_n

1278537_391782410947228_90270993_n1291525_391782180947251_856866997_n

1278242_391782670947202_1494652787_n1174509_391782897613846_1500565170_n

Und 2 rare Fotos vom Auftritt 2009 möchten wir ebenfalls zeigen – wo die feschen jungen Maderl noch sehr rar waren 🙂

Erntedankfest in Wien 2009

574895_303165066475630_1251338079_n601436_303164699809000_185646029_n

Zum Gastspiel 2010 hat unsere Seele damals auch einen Bericht verfasst. Da es heute beinah unvorstellbar ist, dass Andreas heute nochmals am Wiener Erntedankfest live auftreten könnte, sind diese Zeilen umso lesenswerter:

12.09.2010

Genau vor einem Jahr hab ich Andreas ja am Heldenplatz – eben auch beim Erntedankfest des Österr. Bauernbundes – das erste Mal live gesehn, darum musste ich immer ein bisserl vergleichen, aber diesmal war alles doch schon ziemlich anders.

… Im VJ hab ich Andreas ganz allein an der Umzäunung lehnen gesehn, vorher kein Wort von ihm auf der Bühne, nur eine kurze Ansage unmittelbar vor seinem Auftritt, heute wurde er eine halbe Stunde vorher schon angekündigt und da schrien Fans schon auf und ein Moderator begrüßte vorweg einen kleinen feinen „Fanclub aus Wien“ und sagte wörtlich „Da sind ja schon eine Menge Fans da heute von Andreas, die nur wegen ihm gekommen sind, wer ist extra wegen Andreas gekommen?“ Viele haben geschrien und aufgezeigt, wir natürlich auch! „Besonders freuen werden sich heute Gabi und Jasmin!“ sagte er weiter … die beiden hatten ein Transparent, aber ich konnte nicht erkennen was drauf steht….
Andreas stand heute schon eine Weile vorher, während die Bühne noch umgebaut wurde an der Seite der Absperrung mit Fans zusammen, plauderte, aß genüßlich einen Apfel … Immer wieder die Ansage „in wenigen Minuten …. er singt sich schon ein ….!!!“ Dabei stand er mit seiner Mineralwasserflasche bei der Technik, ich konnte ihn die ganze Zeit beobachten, … dann zog er ein dunkles Hemd an über sein weißes Leibchen, … dann hatte er schon den Knopf im Ohr. Der Moderator sagte wieder: „Ich hab eine gute Nachricht und eine schlechte Nachricht, die gute: Andreas ist schon da! die schlechte: er kommt erst auf die Bühne, wenn er von einem entsprechenden Applaus begrüßt wird!“ Folge: Tosender Applaus!

Weiterlesen

Kategorien: Hoamatgfühl | Schlagwörter: , , , | 3 Kommentare

VolksRocknRoller goes to Singapur!

1187301_4629296750883_334059021_n

Nachdem Andreas Gabalier gestern seinen letzten Urlaubstag im Kreis seiner Familie verbrachte, ging es heute mit seinem Freund und Berater Klaus Bartelmuss nach Wien Schwechat. Beide Steirer sitzen zurzeit im Flieger nach Singapur, denn erstmals in Andreas Karriere wird er seinen VolksRocknRoll in Asien präsentieren. 
Zwischen dem 11. und 15. September wird Andreas, im Rahmen eines Oktoberfestes des Swiss Club, insgesamt 4 x live den VRRoll rocken lassen. Die gute Nachricht an alle Daheimgebliebenen – in den nächsten Tagen werden Fotos (vielleicht auch Videos) von unserem Steirerbuam in Südostasien veröffentlicht werden!
Wir sind auch gespannt, ob es ein Aufeinandertreffen zwischen Andreas und seinem langjährigen Fan aus China kommen wird! 🙂

Für`s Foto ein Danke an Manfred in Graz! 🙂

Kategorien: Gabalier Privat | Schlagwörter: , , , | Ein Kommentar

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.