Monatsarchiv: Oktober 2013

Die deutschen VRRoller-Fans haben die Latte sehr hoch gelegt!

dT1hSFIwY0Rvdkx6TmpMV2R0ZUMxc2FYWmxMbk5sY25abGNpNXNZVzR2YldGcGJDOWpiR2xsYm5RdmFXNTBaWEp1WVd3dllYUjBZV05vYldWdWRDOWtiM2R1Ykc5aFpDOTBZWFIwTUY4eUxTMHRkRzFoYVRFek16QTFObVV6TkdNNFpHSmhNV003YW5ObGMzTnBiMjVwWkQweVJVSkdSVFExUl

Bevor das finale Wochenende vom 6.11. – 8.11. der 1. Gabalier-Deutschlandtour über die Bühne geht, kann man ohne große Übertreibung ein Resümee über das VRRoll-Spektaktel der vergangenen Wochen ziehen – die deutschen Fans haben, was Begeisterung und Stimmung betrifft, die Latte immens hoch gelegt.
Respekt nach Deutschland – uns ist kein weiterer österreichischer Künstler bekannt, der in den namhaftesten und jeweils ausverkauften Hallen so einen 
Enthusiasmus ernten durfte, wie Andreas Gabalier!

Folgendes Video vom Bayreuth-Gig spricht mehr als weitere Worte:

Für das Video ein Daunkscheee an Udo! Foto aus Oberhausen!

*************************

Neueste Meldung – Andreas Gabalier bei „Wetten dass…?“  
Zumindest die VRRoller-Fans werden bei der kommenden Lanz-Show nicht einschlafen – weitere Informationen über Andreas Auftritt als Wettpate bei „Wetten dass…“ erfährt man in der -Nachrichten…..

Kategorien: Live-Auftritte | Schlagwörter: , | 7 Kommentare

VIDEO – Gabalier bei den „Rosenheim-Cops“

Wie bereits letzte Woche von uns angekündigt wird Andreas in der Krimi-Serie „Rosenheim-Cops“ sein Schauspieldebüt feiern. Gestern fand der erste Drehtag statt….

Rosenheim24.de berichtet darüber:

Untitled2Unter dem Arbeitstitel „Mozarts kleiner Bruder“ zur 300. Folge der „Rosenheim-Cops“ präsentieren die Filmemacher einen ganz besonderen Gaststar. Andreas Gabalier, unter Anderem bekannt durch Hits wie „I sing a Liad für di“, „Sweet Little Rehlein“ oder „Da komm ich her“ in seiner ersten Rolle. An der Seite der Hauptdarsteller um Joseph Hannesschläger, Igor Jeftic, Karin Thaler und Co. debütiert der 29-jährige Musiker aus der Steiermark in der Rolle des Fabrizio Frey, die ihm sprichwörtlich auf den Leib geschrieben wurde.

Der 300. Geburtstag des bis dato unbekannten, klassischen Komponisten Johann Baptist Knauf, einem Sohn Rosenheims, soll gebührend gefeiert werden. Für die musikalische Leitung dieses Großereignisses engagiert ein Eventmanager den österreichischen Popmusik Fabrizio Frey, dargestellt von Andreas Gabalier.

….Die große Filmkarriere wolle der junge Österreicher dennoch nicht starten. Es sei ein interessantes Experiment gewesen, seine Musik, die Songs und vor Allem die Songtexte stehen aber nach wie vor im Vordergrund. Auch die Terminabsprachen zum Dreh waren nicht ganz einfach, steht der Musiker auch während den Dreharbeiten weiter auf der Bühne vor seinen Fans.

Fotos vom Drehtag findet ihr im Link zum Originalartikel!!!

Kategorien: Pressemeldungen | Schlagwörter: , | Hinterlasse einen Kommentar

VolksRocknRoll eine neue Bewegung?

dee0ecc66b0a6ea3616c5555f7a6ed27Im Rahmen der Gabalier-Tour in Deutschland folgen am laufenden Band Berichte und Artikel über das begeisterte Publikum, das quer durch alle Altersschichten reicht und der Großteil in Tracht präsentiert wird. Kürzlich sprach Andreas, daraufhin angesprochen, von einer neuen Bewegung – der VolksRocknRoll als eine neue Musik-/Jugend-/Lifestyle-Bewegung?

In den letzten Tagen habe ich über diesen Begriff öfters nachgedacht, dabei immer wieder Parallelen zu vergangenen Musikbewegungen gezogen und bin zum Entschluss gekommen, dass es keine Übertreibung ist, zu behaupten – ja, der von Andreas erschaffene VolksRocknRoll darf ruhig als eine neue Bewegung angesehen und bezeichnet werden.

Ein Blick zurück in die Musikgeschichte – wir zitieren dazu Wikipedia:

Ende der 1940er-Jahre begann in den USA eine Kultur des Aufbegehrens, die das Underdog-Dasein, Freiheit von bürgerlicher Moral und rastlose Mobilität zu ihren Idealen erhob. Diese Bewegung identifizierte sich zunächst nicht über die Musik, sondern über diverse Beat-Literatur.  Als Musik dieser Bewegung diente zunächst, vor allem bei den Anhängern der Beat-Generation Anfang der 1950er-Jahre, der schwarze Bebop-Jazz. Als die Protestbewegung sich weiter ausbreitete, wurde das (von den Eltern häufig verbotene) Hören von Rhythm and Blues populär.
Als ein Bill Haley 1954/55 sein „Rock Around the Clock“ anschlug, versetzte er damit die ganzen USA wie einen ungeheuren Resonanzkörper in Schwingungen – das Land hatte gleichsam ein Jahrzehnt lang auf die Verschmelzung von Blues und Countrymusik gewartet. Diese neue Musik füllte somit ein gesellschaftliches Vakuum und gab einem vagen Lebensgefühl seine Ausdrucksmöglichkeit. Die überwiegend weißen Musiker legitimierten den Rock ’n’ Roll zunächst in der Sicht der amerikanischen Öffentlichkeit als neue Stilrichtung. Durch seine Verwandtschaft zum Swing wurden die Harmonie- und Hörgewohnheiten einer breiten Öffentlichkeit bedient.

20 Jahre später folgte ein ähnliches Bild. Dank eines enormen Wirtschaftsaufschwungs bildete sich aus den einst jungen Rebellen der 50er eine Leistung- bzw. Wohlstandsgesellschaft. Ende der 60er/Anfang 70er stellte die Jugend die neuen Wohlstandsideale der Mittelschicht immer mehr in Frage – es folgte die Hippie- oder die 68er-Bewegung. Beide Bewegungen lassen sich natürlich nicht mit ein paar Zeilen beschreiben – ich versuche es trotzdem. Rückblickend passte der Begriff „ANTI-“ zu dieser Zeit. Die Bewegung stand für Anti-Krieg, anti-bürgerlich, anti-religiös, anti-familiär, …
Keine zweite Bewegung hat ihre Spuren so gravierend  in der Gesellschaft hinterlassen, wie letztgenannte. Auch wenn eine neue Generation folgte, die mit den Idealen und Kampfparolen der 68er nichts am Hut hatte. Die Musiklandschaft wurde breiter und experimenteller, Mode und Lifestyle kannte keine Tabus, und als beinahe „alles“ ausgelebt wurde, sprach man der neuen Generation (80er/90er – New Wave) eine Art Orientierungslosigkeit nach.

bauernbundball

Im Schatten dieser bewegenden Musik-Jahrzehnte stand ein Genre für erfolgreiche Kontinuität – die Schlager- bzw. Volksmusik. 1000 mal tot gesagt und trotzdem feierten die Stars dieser Musik über Jahrzehnte die größten Charterfolge. Egal  welche Krise gerade angesagt war, die Menschen möchten immer abseits der Sorgen zu recht gut unterhalten werden. Zugleich steht in Zeiten der ständig wachsenden Globalisierung und Multikulturisierung diese Musik für Ausgleich zum Alltag – für etwas Vertrautes, etwas Bodenständiges, das nicht gleich auf den nächstbesten Zeitgeist aufhüpft.

Parallel zu diesem Phänomen und zur Überraschung aller Soziologen, entwickelte sich nach der „Rebellion“ und „No-Future Ära“ eine neue Besinnung  der Jugend. In den letzten Jahren wurden immer öfters Studien veröffentlicht, die belegen, dass die Jugend wieder konservative Werte vertritt. Konträr zur 68er Generation nehmen immer mehr junge Menschen eine Pro-Haltung ein  – „Für“-Leistung, Für-Familie, Für-Pflichtbewusstsein,… man besinnt sich wieder auf seine Wurzeln, den Bräuchen und Traditionen seiner Heimat, wie es der Zulauf zu all den diversen Vereinen und Veranstaltungen belegen. In diesem Aufblühen eines neuen Hoamatgfühls treten nun immer mehr Musiker in Erscheinung, die ganz gleich wie oben beschrieben bei Bill Haley, dieses gesellschaftliche neue Vakuum musikalisch ausfüllen.
image21Absoluter Superstar dieser Szene ist Andreas Gabalier! („Dieser Szene konnte nichts besseres passieren, als ein Gabalier“ – Marc Pircher)
Andreas singt von wahren Werten und Freundschaft, von der Heimat und Tracht und kessen Maderln und strammen Buam, und wird dabei begeistert von der Jugend gefeiert. Ähnlich wie der RocknRoll entstand, kombiniert auch Andreas verschiedene Musikstilrichtungen zu einem Sound – er nennt ihn VolksRocknRoll!
In einem Interview in diesem Sommer spricht Andreas an, dass viele Menschen nicht mehr den Sinn der Feiertage kennen. Dank der neuen Jugend werden nun aber wieder vermehrt Brauchtumsveranstaltungen gelebt, ja sie sind der neue Trend. Andreas ist ein Teil dieser Jugend, und seine Gedanken und Sehnsüchte verrät er uns mit seinen Texten und spricht damit abertausende junge Menschen aus der Seele. 

Ich meine, man kann zu Recht den VolksRocknRoll als eine neue Bewegung betrachten und auch nennen – zumindest in Österreich hat er bereits merkbar seine Spuren hinterlassen. Die rot-weiß-karierten Farben begegnet man von ländlichen Festen bis hin zur Werbung im Alltag. Die Jugend trägt auch abseits von Events vermehrt ihre Tracht, man besinnt sich wieder seiner Heimat und Wurzeln, wie es auch Andreas mehrmals erwähnte.
Ob diese Bewegung allerdings tatsächlich auch auf Deutschland überschwappt, wird die Zukunft zeigen. Waren die 20 ausverkauften Hallen mit einem frenetisch-begeisterten Publikum nur ein Spiegelbild der so weltbekannten deutschen Partymacher a la Ballermann, Karnevals und Oktoberfest-Events? Deutschland gilt in Europa als das Musterland der „political correctness“ (ausgenommen das ländliche Bayern) – und das ist der VolksRocknRoll bestimmt nicht. Wir lassen uns nicht vorschreiben, ob wir zu Konfitüre Marmelade sagen dürfen oder nicht! 🙂

Kategorien: Hoamatgfühl | Schlagwörter: , , , | 3 Kommentare

Gabalier singt „Im Weißen Rössl“

Als Freunde der guten alten deutsch-österreichischen Spielfilme, freut uns folgende brandaktuelle Meldung besonders. Ein Gabalier tritt in den Fussstapfen des unvergesslichen Peter Alexanders, aber nicht Andreas wie man eigentlich ahnen würde, sondern sein älterer Bruder Willi:

Untitled1

Andreas Gabalier füllt zurzeit in Deutschland jede Musik-Arena. Nun startet auch sein „großer“ Bruder Willi Gabalier mit einem echten Knaller in Deutschland durch! Der sympathische Grazer wandelt auf den Spuren des großen Peter Alexander und bringt eine moderne Version von „Im Weißen Rössl am Wolfgangsee“ auf den Markt.

„Im Weißen Rössl“ war der erfolgreichste deutsche Musikfilm aller Zeiten. Nicht nur der einzigartige Peter Alexander als Oberkellner Leopold in der Version von 1960 bleibt bis heute unvergessen. Auch Johannes Heesters (1952) und Peter Weck (1967) haben die Hauptrollen in weiteren Verfilmungen gespielt.

„Im Weißen Rössl am Wolfgangsee, da steht das Glück vor der Tür…“ Wie klingt das als moderner Pop-Schlager? Die Antwort gibt uns Willi Gabalier, der die moderne Version dieses Klassikers ganz neu interpretiert hat.  Die große Leidenschaft von Willi Gabalier ist die Musik, gesungen und getanzt. Deshalb liegt es nur nah, dass er jetzt auch in Deutschland seine Sanges- und Tanzkarriere startet. Allerdings anders als sein Bruder Andreas, keinen Volks-Rock’n Roll. Willi singt und tanzt modernen Schlager und Deutsch-Pop, selbstverständlich mit österreichischem Charme – ganz so wie sein Vorbild, der große Entertainer Peter Alexander.

Das Album wird von dem Hamburger Top-Produzenten Ivo Moring (ALANAProductions) realisiert. Im Dezember wird Willi Gabalier in St. Anton beim „Hüttenzauber“ (SAT.1 Gold) die Version „Weißes Rössl 2.0“ im TV singen.

Vorerst erscheint also Willis neue Interpretation nur auf Album, aber wir denken, dass es nur mehr eine Frage der Zeit ist, bis Willi mit diesem erfolgreichen Musical auch auf der Bühne stehen wird. 
P.S. Für eine Neuverfilmung des „Weißen Rössl“ hätten wir eine Traumbesetzung! Da Andreas Tanzkünste sich nicht mit Willis vergleichen lassen, wäre die Rolle des Oberkellner Leopold für Willi fix, aber unser VolksRocknRoller könnte den Hit „was kann der Sigismund dafür, dass er so schön ist“ neu und rockiger interpretieren! 🙂

Kategorien: Hoamatgfühl | Schlagwörter: , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Gabalier: „Es ist einfach unglaublich!“

1393768_10201526031225632_934078639_n

Letzte Woche erwähnten wir kurz, dass wir von Andreas Gabalier kein offizielles Resümee über seine laufende D-Tournee erhalten haben, und damit haben wir in unserem Kommentar-bereich auch gleich eine kleine Diskussion ausgelöst 🙂

Zufall oder nicht, tags darauf folgte ein Statement via seiner Plattenfirma:

„Es ist einfach unglaublich – wir fahren in Deutschland rauf und runter und überall die selben Reaktionen. Ausverkaufte Hallen und begeisterte Kritiken, damit geht ein Traum von mir in Erfüllung!“

Ja, und dieser Traum setzte sich vergangenes Wochenende in Zwickau, Erfurt und Bayreuth fort. Wieder drei vielumjubelte Konzerte in ausverkauften Hallen – ein weiteres Wochenende das uns zeigt, der VolksRocknRoll hat in Deutschland längst einen Kultstatus erschaffen. Das Publikum durchmischt von jung bis alt, von feschen Maderln über junggebliebenen Omas bis hin zu g`standenen Mannsbildern – alle vereint die Tracht und die Begeisterung für diese neue rockige Volksmusik. 

Einen Rückblick der drei letztgenannten Gigs:

1380846_691677804183263_979590170_nZwickau – Ich bin der Volksrock’n’Roller“, so stellt sich Gabalier vor. Kaum fünf Minuten auf der Bühne, liefert er mit einem Geweih als Mikrofonständer in der Hand seinen berühmten „Arsch-Wackler“ ab. Der 58-jährige Gabalier-Fan Wilfried Ott musste seinen selbst gebastelten Geweih-Mikrofonständer an die Security abgeben: wegen der Verletzungsgefahr. „Den bekomme ich nach dem Konzert wieder“, sagt Ott, der wie die Mehrzahl der Gäste in Tracht gekommen ist. Er trägt ein rotkariertes Trachtenhemd und eine zünftige Lederhose, seine Töchter tragen schöne Dirndl. Wie die „Zuckerpuppen“, auf der Bühne. „Zuckerpuppen“ – so nennt Gabalier beide Sängerinnen, die nicht nur hervorragend singen und tanzen, sondern auch Geige spielen. Seine Band stellt er gleich zu Beginn des Konzerts vor. Er selbst spielt die steirische Harmonika, Gitarre und Klavier, das extra für seine erste Deutschlandtour gebaut wurde. Er liebe die Momente, in denen in ausverkauften Hallen absolute Stille herrscht und ein Lichtermeer aus leuchtenden Handydisplays und Feuerzeugen erstrahlt, sagt Gabalier. Quelle…..

Dreimal Erfurt….

erfurt

erfurt1

1385289_691678097516567_2094014710_n (1)

Showfinale in Bayreuth:

1377606_548073588608825_503452025_n

Fotos und ein Video aus Bayreuth präsentiert der KURIER – Bilder die das begeisterte VRRoller-Publikum wiedergeben (Link im Bild):

28c248d92510b705cafbacde384c8716

Kategorien: Live-Auftritte | Schlagwörter: , , , | Ein Kommentar

Gabalier: „Österreich, des ist mein dahoam!“

Andreas Gabalier bei der Ski-WM 2013 in Schladming

„Wie sehr das Österreichische den Leuten weltweit taugt, merk ich, wenn ich mit Lederhose und rot- weißem Schneuztüchl zwischen Asien und USA auftrete.“
(Andreas Gabalier auf die Frage warum er Österreich liebt – Krone.at)

Heute am österreichischen Nationalfeiertag blicken wir bewusst ein Jahr zurück.
Während heute Andreas in Bayreith seine VRRoller-Tour fortsetzt, war Andreas vor einem Jahr im Radio ORF-OÖ zu Gast und sprach aus Anlass zum Nationalfeiertag über sein “Dahoam”, “Heimat” und “traditionelle Werte”:

Wir bitte um Verzeihung, dass wir hier keine  einwandfreie Tonqualität bieten können.

Kategorien: Hoamatgfühl | Schlagwörter: , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Tour-Impressionen der VRRoller-Band!

Halbzeit bei Andreas Gabaliers Band Tour 2013! 
Wir haben bei Andreas, sowie seiner Band um ein kurzes Resümee zur Halbzeit nachgefragt. Seiten Andreas kam keine Antwort, allerdings dafür begeisterte Worte aus der Band: „Alle sind gut drauf und haben einen Riesenspass – das Tourleben scheint süchtig zu machen, denn während den freien Tagen wächst jedesmal die Vorfreude auf die kommenden Konzerte an den Wochenenden! Harmonie und Stimmung ist lustig, perfekt, ja hammermäßig!“

Ein paar Fotos abseits der Auftritte von der VRRoller-Band:

bild 4Ankunft am Flughafen

bild 5bild 7
Unterwegs mit dem Bus  -in Berlin (l.u.) grüßt noch die DDR 🙂

bild 6bild 8

Andreas Gabalier verewigt in der Frankfurter Jahrhunderthalle (zum Vergrößern auf das Bild klicken):

bild 10bild 11

Vorfreude auf den nächsten Gig!

     bild 12  bild 2

In jeder Frau steckt a fesche VRRollerin im Dirndl 🙂

bild1

Forever VolksRocknRoll…..

1376603_554378881298280_1951174598_nbild 9

Die Fans sind zu Recht begeistert:

988742_551428521593316_529133531_n

Ein DAUNKSCHEEEE an Marlene, Thomas, Uwe, Lisi, Alen, Marko, Sandra und Werner, der Thomas an der Gitarre vertritt, wenn dieser zur selben Zeit mit den SEER`n unterwegs ist!

Kategorien: Live-Auftritte | Schlagwörter: , , , , | 6 Kommentare

„VolksRocknRoll wie ein akustischer Donnerhall!“

Bei der Berichterstattung rund um Andreas Gabaliers Tour können sich unsere einheimischen Medien wirklich ein Beispiel an ihren Kollegen in Deutschland nehmen. Egal ob bei der VRRoller-Tour 2012 oder beim diesjährigen Sommer-Open-Air, ist uns fast kein Artikel aus Österreich bekannt, der die Bühnenshow und das Live-Erlebnis so gut beschreibt, wie zahlreiche Meldungen aus Deutschland, die wir zurzeit erhalten – ohne irgend einem peinlichen Unterton.

1381299_551428514926650_1303651978_n

Zwei journalistische Beispiele rund um Andreas vergangenes Konzert in Münster:

Eine Halle in Ekstase. Auf der Bühne blitzten die Facettenaugen vertikaler Scheinwerfer auf, zwei Megaplasma-Bildschirme vergrößerten Keyboarder, Sängerinnen, E-Gitarristen und Schlagzeuger auf Riesen-Format. Im hinteren Teil der Halle tanzte – wie aus dem Hut gezaubert – das Paar ohne Karten.
Auf Gabaliers Handbewegung hin erhoben sich die Leute auf den Rängen. „Des is dahoam“ brüllte Gabalier – und alle sangen mit. Eine Frau filmte mit dem Smartphone ihre knapp 80-jährige Mutter. Gabalier plauderte im pausenlosen Fortissimo von den „Kinesen“ in Singapur.

Irgendwo zwischen Oktoberfest und Bühnen-Olympia, Alpen-Rhetorik und akustischem Donnerhall liegt die Aura dieses Pop-Lohengrins,
Quelle….

************************

Wer sagt eigentlich, was Volksmusik ist? Was Schlager, was Rock, was Pop? Andreas Gabalier zeigt, dass man alles gleichzeitig machen kann. Munter bedient er sich bei den Klischees dieser musikalischen Genres, mischt das Akkordeon von der Alm mit der Slide-Gitarre aus dem Wilden Westen. Heraus kommt etwas ganz Typisches, er nennt es „Volks-Rock‘n‘Roll“.

….Denn die Heimat in den  Bergen ist ein konsequent durchlaufendes Motiv bei Andreas Gabalier. Wenn auch die Musik wechselt zwischen krachendem Pop, rotzigem Rock und allenfalls angedeuteter Folklore: Über allem schwebt ein Hauch von steirischer Provinz. Gerne erzählt der 28-Jährige von der „lieben Mama“ und der zauberhaften „Oma-ma“. Er schwärmt von den Bergen und seiner Familie. Deshalb heißen die Lieder „Vergiss die Heimat nie“ oder „Daham bin i nur bei di“. Das alles vermengt er mit amerikanischen Klischees – und schon singt er auch von „Zuckerpuppen“ und „Home sweet Home“.

Damit würde er freilich im Einerlei der Volkmusik-Sendungen untergehen, wenn er nicht musikalisch so viel Spaß machen würde. Schunkeln ist schwierig, da wird getanzt und gerockt. Seine Band funktioniert ausgezeichnet, die Gitarrensoli begeistern ebenso wie das druckvolle Schlagzeug. Da kann sich so manche Rockband eine Scheibe abschneiden. Wer war noch mal Bon Jovi?

Trotzdem wagt Gabalier auch die ruhigen Töne und begleitet sich bei einigen Balladen selbst mit Klavier oder Gitarre. Dann kommt auch seine Stimme zur Geltung, die ansonsten ein wenig untergeht. Quelle…

Kategorien: Live-Auftritte | Schlagwörter: , | Hinterlasse einen Kommentar

Gabaliers Schauspieldebüt bei Rosenheim-Cops

Schon mehrmals hat Andreas seinen Wunsch, als Schauspieler in einen guten Heimatfilm mitzuwirken, geäußert. Nun wird dieser Traum für ihn  in Erfüllung  gehen – mit einer Gastrolle in der beliebten und bodenständigen deutschen Krimiserie „Die Rosenheim Cops“:

Untitled

Sein Können als Musiker hat er schon unter Beweis gestellt, nun darf Andreas Gabalier zeigen, dass er auch schauspielerisch etwas drauf hat: Der österreichische „Volks Rock’n’Roller“ übernimmt eine Gastrolle in der 300. Folge der Krimiserie „Die Rosenheim-Cops“ (dienstags, 19.25 Uhr, ZDF).
In seiner ersten Filmrolle spielt der 28-jährige Steirer-Bua den Hamburger (!) Popmusiker Fabrizio Frey. Inhaltlich geht es in der Episode „Mozarts kleiner Bruder“ um die Feier zum 300. Geburtstag des unbekannten Rosenheimer Komponisten Johann-Baptist Knauff. Beim Jubiläum gibt es allerdings nicht nur Grund zum Feiern – es gibt auch wieder eine Leiche, und die entdeckt ausgerechnet Frey, der mit der musikalischen Untermalung der Festlichkeiten betraut ist. Neben Gast-Star Gabalier sind unter anderem auch Joseph Hannesschläger als Korbinian Hofer und Igor Jeftic als Sven Hansen mit von der Partie. Ein Sendetermin ist noch nicht bekannt.

Da im November die 278. Folge dieser Serie ausgestrahlt wird und bis Staffelfinale Ende März ca. 20 Folgen gesendet werden, rechnen wir, dass die 300. Jubiläumssendung mit Andreas Gabalier im Herbst 2014 ausgestrahlt wird!

Kategorien: Pressemeldungen | Schlagwörter: , , | 3 Kommentare

Wenn der Münster-Tatort volksrockt :-)

131020-37_image_630_420f_wn

131020-44_image_630_420f_wnWährend in der gestrigen TATORT-Serie aus Münster Hauptkommissar Thiel und Rechtsmediziner Boerne die Zuseher mit der wunderbaren Oper Turandot begeisterten, rockte ebenfalls in Münster unser steirischer VolksRocknRoller mit Band (ebenfalls) vor einem begeisterten Publikum bevor nun wieder 3 Tage Erholung angesagt sind.

Eine Fotostrecke zu diesem Konzertabend bietet die Seite Westfälische Nachrichten an….

Aus Oberhausen sind seit kurzem einige besonders gute Videos von Andreas Live-Auftritt online – ein dickes Kompliment für diese Ton- bzw. Bildqualität:

Weiterlesen

Kategorien: Live-Auftritte | Schlagwörter: , , | Hinterlasse einen Kommentar

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.