Gabalier: „Heut geht in der Schweiz die Post ab!“


Bevor Andreas mit seiner Band LIVE heimkehrt, folgt heute sein einziges Schweiz-Konzert im 13.000 Zuschauer fassenden Hallenstadion! (Auch Zürich vermeldet AUSVERKAUFT!!!)

1458421_4969437694194_370617644_n

Via Telefon gab Andreas zuvor dem Schweizer Internetportal „bluewin“ folgendes Interview:

Was dürfen Ihre Fans vom Konzert in Zürich erwarten?
GABALIER: Ich spiele Songs von meinem neuen Album, das ich in Nashville aufgenommen habe. Dazu ein Mix aus alten und neuen Songs, und dann setze ich mich auf noch ans Klavier. Das kennt man von mir ja bisher noch nicht so. Es ist ein buntes Programm: grosse Show, viel Licht, super Stimmung. Bisher hat es voll gepasst.

Müssen Sie sich manchmal kneifen, wenn Sie vor 13’000 Zuschauern auftreten?
Ja, logisch. Zürich ist das grösste Konzert der ganzen Tournee, so weit ich weiss. Ein bisschen Herzklopfen hat man da schon. Aber es kann auch Vorfreude sein.

Piero-Esteriore-Andreas-GabalierSie haben mit Piero Esteriore einen Schweizer Support Act auf Ihrer Tournee. Wie kommen Sie mit ihm klar?
Sehr gut. Wir Steirer sind ja starke Männer und halten einiges aus.(lacht) Nein, der Piero ist ein ganz herzlicher Typ, der mir die Menge wirklich mega-mässig anheizt. Das ist vom Feinsten, die Stimmung ist echt am Kochen.

Sind Schweizer Fans anders als bei Ihnen zuhause?
Man hat mir immer erzählt, dass die Schweizer so diszipliniert und zurückhaltend seien, aber das stimmt nicht. Im Gegenteil: Bei mir ist die Post in der Schweiz erst so richtig abgegangen. Ich bin gespannt, ob das am Freitag wieder so sein wird.

Haben Sie eine Erklärung für Ihren Erfolg?
Nein. Ich denke, das kann man auch nicht erklären. Entweder man hat das Glück, dass etwas so funktioniert, und dann sollte man es geniessen. Oder man hat es nicht.

Wie kommen Sie mit dem Klatsch klar? Eben erst wurde ja vermeldet, es gäbe in Ihrem Leben eine geheimnisvolle Freundin…
Damit komme ich sehr gut klar. Über mich wird schon seit so vielen Monaten immer so viel geschrieben, ohne dass ich dazu etwas gesagt hätte. Inzwischen lässt mich das alles kalt. Auch bei der Familiengeschichte mit meinem Vater und meiner Schwester wurde so viel einfach geschrieben, dass ich mir sagte: Mein Gott, offenbar gehört das einfach dazu, wenn man in der Öffentlichkeit steht. Man darf sich auch nicht so wichtig nehmen und sich immer gleich ärgern. Ausserdem wird zu neunzig Prozent positiv geschrieben. Ich kann mich also nicht beklagen.

Stimmt denn das mit der Freundin? Bleibt der Name geheim?
Ich versteh Sie nicht mehr… hallo? Ich glaube, die Verbindung wird schlechter.

Wegen der Freundin?
Ja, meine Lieben, ein bisschen Privatsphäre muss schon sein. Ich habe auch nicht vor, Florian Silbereisen und Helene Fischer in den Medien zu spielen. Ich glaube es funktioniert besser, wenn man solche Sachen aus der Öffentlichkeit raushält.

Advertisements
Kategorien: Pressemeldungen | Schlagwörter: , , , | Ein Kommentar

Beitragsnavigation

Ein Gedanke zu „Gabalier: „Heut geht in der Schweiz die Post ab!“

  1. Radmo

    Da hast recht …..Bravo Andi,geniesse deine Privatsphäre……
    Lg.aus Linz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: