Grandioses Finale – die Wiener Stadthalle am Steirerland-Olymp!


……….1474556_10200160719461171_520948124_n1457651_10201142962561742_142579307_n

Seit dem 10. Mai 2012, als Andreas Gabalier mit Band, sein auf DVD verewigtes, legendäres Konzert in der Wiener Stadthalle zum Besten gab, gilt diese Halle am Wiener Vogelweideplatz nicht nur für  Fans, sondern auch speziell für Andreas, als ein „heiliger Boden“.

Nach 28 Konzerten vor über 150.000 Fans, von Hamburg bis Bozen, ging gestern Abend an diesem „heiligen Boden“ eine unvergessliche Tour vor knapp 13.000 VRRollern zu Ende.
Wir von der Rundschau haben bereits über  zahlreiche Höhepunkte der vergangenen 3 Monate berichtet – Andreas als Seemann in Hamburg, unbeschreibliche Stimmung in Köln, über 14.000 Schweizer rocken in Zürich den VRRoll…. – und gestern erlebte Wien die Krönung dieser Tournee.
Dank der einzigartigen Innenarchitektur  der Wiener Stadthalle – keine Halle die in die Breite geht, sondern steile Tribünen seitwärts – wirkt der Sound in der Halle und auf der Bühne noch bombastischer und sorgt für eine einzigartige Stimmung. Diese gipfelte sich gestern ins Unermessliche, als Andreas am Klavier immer wieder und wieder sein „Steirerland“ anstimmte, und die ganze Wiener Arena lautstark und textsicher die Halle beben ließ. Beim anschließend, minutenlangem „standig ovation“ war Andreas so ergriffen, dass er später zugab, er hatte in diesen Moment Tränen in den Augen! Das just das Publikum in der sonst urban-geprägten Bundeshauptstadt sich bei der neuen steirischen Hymne so euphorisch gab, machte selbst bei uns Bergbauernbuam einen Ganslhaut-Effekt – erstaunt und sprachlos wussten wir in diesen Moment nur eines, das dies unvergesslich für die Ewigkeit bleiben wird.
Und unvergesslich sollten auch die Stunden nach dem Konzert noch werden!
Erwähnen möchten wir zuvor eine Aussage Andreas – „wenn so viele Maderln und Buam in Tracht ausgehen, dann ist die Welt doch noch in Ordnung!“ Seine stil-überschreitende Musik, gepaart mit seiner Treue zur viel zitierten Bodenständigkeit, schenken Jung und Alt ein Hoamtgefühl das schlicht einfach nur glücklich macht!

Über das Konzert werden wir in kürze wieder einen ausführlichen Bericht unserer guten Seele aus Wien veröffentlichen.

Nach über 3 Stunden leidenschaftlichen VolksRocknRoll fanden sich in der anschließenden Puls4-AftershowParty zahlreiche Gabalier-Fans aus nah und fern ein –  für viele Maderln und Buam die in den letzten Wochen Zeit und Reisestrapazen auf sich nahmen und  zahlreiche Konzerte live beiwohnten, ein letztes Wiedersehen und Zusammentreffen für dieses Jahr. Das Resümee war einhellig – Wahnsinn aber die Füße oder des Kreuz tut weh 🙂
Es war für uns vorhersehbar, dass bei dieser TV-Sender Aftershowparty mit 1000 Gästen, Andreas nicht vorbei schauen wird. Wie es sich für jeden Bandleader oder Musikerstar gehört, hat Andreas nach monatelanger, gemeinsamer Tour, seine Bandmitglieder, seine komplette Crew von der Bühnen-, Sound- bzw. Lichttechnik, seine Familie (Mama, Willi, Cousins, Tante und Onkel), sowie auch seine Grazer Freunde, zu einer privaten Party geladen. Wir hatten das Glück und durften hier dabei sein!
Zahlreiche interessante Gespräche waren uns vergönnt – endlich mit Mathias „LeMatrix“ Matze, der extra aus Berlin anreiste, mit den Bandmitgliedern, die uns ihre Eindrücke der letzten Wochen schilderten (und alle kannten die Rundschau :-), mit Universal-Chef Hannes Eder (der ein Bekannter aus den wilden 80ern mit dem Autor dieser Zeilen ist 🙂 und natürlich mit Hubsi die extra für diesen Moment eine Flasche Rotwein kredenzte – die Buam blieben beim Bier :-).
DSC_0188Höhepunkt dieser intimen Tourabschlussfeier war ein Liveauftritt der aus Vorarlberg stammenden Band „The Monroes“ (Foto)- eine Lieblingsband seit längerer Zeit von uns, da  diese 4 Herren mit ihrer Musik die wilden 50er wiederauferstehen lassen.
Andreas hat extra für diese Feier die Band engagiert, weil er ebenfalls ihre Musik schätzt – Johnny Cash und Elvis werden bei Monroes wieder lebendig. Auf der Tanzfläche wurde heftig gerockt und gefegt, die Stimmung war lustig und ausgelassen und inmitten Andreas Gabalier der u.a. auch einen perfekten RocknRoll mit seiner Mutter auf das Parkett legte (natürlich auch mit seiner Silvia) :-).

Für uns von der Rundschau, die in den vergangenen Monaten über jedes einzelne Konzert dieser Herbsttournee 2013 berichteten, aber auch für Andreas und all seinen ungenannten Helfern im Hintergrund, ein unvergesslicher und verdienter Ausklang!

In den nächsten Tagen werden wir natürlich weitere Fotos und Videos aus der Wiener Stadthalle, inkl. Aftershow-Party präsentieren – hier unsere ersten Impressionen:

1469892_10201141712970503_1688152675_nmehrmals, auf Wunsch von Andreas verwandelte sich der heilige Boden in ein beeindruckendes Lichtermeer!

wien2

wien6wien7

wien8wien5

wien4
wien

Advertisements
Kategorien: Live-Auftritte | Schlagwörter: , , , , , | 5 Kommentare

Beitragsnavigation

5 Gedanken zu „Grandioses Finale – die Wiener Stadthalle am Steirerland-Olymp!

  1. Renate Reiter

    Ich bin so begeistert, dass mir die Worte fehlen !
    Und das heißt bei mir was !
    Wo soll man anfangen ?
    Superlative, Euphorie, Liebe, Tränen, Lachen, Begeisterung ?
    ANDY Du hast mein Leben wieder schöner gemacht !
    Danke ♥

  2. Felicitas Pfeifer

    alles Gute weiterhin,du bist ein Knaller ohne Ende ,danke fuerdie tollen Stunden,gesegnete Weihnachten u.ein gutes neues Jahr,auch an die yFamilie besonders die Omi Bussi,glg.

  3. GIGANTISCH, es gibt kein anderes Wort dafür, was Andreas Gabalier gestern auf die Bühne brachte !!!

  4. Andrea

    Es war wieder einmal ein unvergessliches Erlebnis! Nicht nur Andi bereichert unser Leben sondern auch unzählige liebe Leute die ich in der letzten Zeit kennen lernen durfte! Danke lieber Fanclub und natürlich auch dir! Bussi

  5. wiener mädl

    Ein grandioser Abend! Es war ein Rausch der Sinne. 3 Stunden durchgehendes emotionales, um sich alles vergessenes, kompaktes Erlebnis!!!! Am besten war „Steirerland“ – so inbrünstig vom Puplikum mitgesungen, ein fassungsloser Andreas am Klavier – ich habe soetwas noch nie erlebt! Und ich bin nicht erst seit gestern auf der Welt! Tausend Dank für dieses Ereignis!!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: