Andreas Gabalier gab sein Debüt als Modedesigner


andreas-gabalier-qUns Fans war es schon seit geraumer Zeit bekannt, dass Andreas Gabalier ein eigenes Trachten-Mode-Label ins Leben rufen wird. Gestern Abend war es soweit – Andreas präsentierte  sich in der Stadt Salzburg erstmals als Modedesigner. Beim „Gipfeltreffen der Tracht“ im Restaurant m32 auf dem Mönchsberg stellte er seine erste eigene Kollektion öffentlich vor und erntete hierfür laut Medien große Anerkennung.

Gabalier verbindet rockigen Lifestyle mit der Trachtenmode und spricht damit hier vor allem die junge Generation an. Trachtenlederröcke kombiniert er beispielsweise mit einer klassischen Lederjacke. Nach den  Bildern die uns vorliegen finden wir diesen „look“ geeignet für VRRoll-Konzerte, Bikertouren, Alltag oder diversen Parties  – mit traditioneller Tracht hat sie allerdings gar nichts gemein. Rock-Klamotten, Kopftücher  und eine Lederhose ist für den einen oder anderen Österreicher „net Fisch oder Fleisch“, aber natürlich differenziert die Ansicht hier zwischen den Generationen 🙂
Für die exklusive Modenschau schritt der Sänger selbst über den Laufsteg, er hatte aber auch Models engagiert (so schauen sie auch aus 🙂 – kein Vergleich zu den feschen Maderl und Buam die man bei seinen Konzerten trifft.)
Der Volksmusiker hat die Tracht selbst entworfen und die Produktion in Zusammenarbeit mit dem bayerischen
Trachtenlabel-Inhaber Markus Meindl übernommen.
Geplant ist, dass die „Gabalier-Mode“ im kommenden Herbst im Handel erhältlich ist – welche Geschäfte diese Kleider vertreiben werden und in welchem Preissegment sich die Mode bewegt, ist uns noch nicht bekannt. 

untitled17

Über die Gabalier-Lederhose aus dem Haus Meindl haben wir bereits vor 3 Monaten berichtet – siehe hier….
Zahlreiche Fotos über die gestrige Modeschau mit Andreas findet man auf der Kleine-Zeitung.at …. 
(alle mit strengen copyrights – daher können wir kein Foto davon veröffentlichen)

Advertisements
Kategorien: Hoamatgfühl | Schlagwörter: , , , | 12 Kommentare

Beitragsnavigation

12 Gedanken zu „Andreas Gabalier gab sein Debüt als Modedesigner

  1. Silvia

    Mit Bodenständigkeit hat diese (sicher teure) Mode nichts zu tun!

  2. Gerda

    was mich wundert ist das du dies in
    Deutschland herstellen läßt und nicht in Österreich, wo es sicher auch Trachtenmode Hersteller gibt. Schade 😦

  3. astrid vogel

    ich find s cool

  4. Elisa

    Ich finde das passt überhaupt nicht zu ihm! Ich hoffe er hebt durch seinen Erfolg nicht zu sehr ab, denn das wäre echt schade!

  5. Meiner Meinung nach ist die Mode echt cool und passt genau zu der Art Musik und Lifestyle die Andi vertritt. Mode die gleichzeitig traditionell und modern ist und von jedermann getragen werden kann, auch in den Nachbarländern, wie Deutschland, wo man normalerweise keine Tracht trägt. Also Andi … Daumen hoch aus Norddeutschland.

  6. Gertraud Bauer

    Danke cateye2212 für deine Worte !

    Wenn ich hier so manche Kommentare lese, dann wird mir bang vor den *angeblichen wahren Fans*

    Wir Fans haben nicht das Recht dem Andi Vorschriften zu machen und ich bin überzeugt ER weiss was er macht und was er tut ,
    Andreas Gabalier bürgt für Qualität und das hat eben seinen Preis….oder soll er seine Mode in China produzieren lassen???

    Es hindert uns ja niemand daran weiterhin bei zillertalertrachtnwelt usw. einzukaufen….

    Seine coole Mode wird ganz bestimmt seine Abnehmer finden, davon bin ich überzeugt!!!
    Gott sei Dank denken die Menschen nicht überall so kleinkariert wie bei uns in Ö…

    Und dass er in Kitzbühel dabei war??

    Ja WER DENN DANN, WENN NICHT ER ???…und ich habe überhaupt keine Angst dass er *abhebt* ER auch nicht, denke ich…..

    damals war es seine Frisur…
    dann sein Tücherl im Schritt
    dann der Hüftschwung….
    dann Nashville….
    dann seine englischen songs
    immer hiess es *hoffentlich hebt er nicht ab*

    aber Hallo !!!

    *sobald man einen Menschen ändern will, hat man ihn nicht wirklich lieb gehabt*
    D.Lama

    Andi wir sind stolz auf dich !!!

    G&G

  7. Steinwender Tanja

    Sorry,aber irgendwie habe ich in der letzten Zeit öfter das Gefühl,das alles was Andi macht und tut doppelt und dreifach hinterfragt wird??!!
    Er macht Mode?…ist doch toll!!!Mal was Neues,was Rockiges,was Fetziges!!
    Und schon plärren die Ersten rum,weil alles sooooo teuer ist??
    Andi hat auch Fans,welche sich das leisten können und wollen!
    Man darf doch nicht immer von sich auf andere schliessen!
    Jeder wie er mag…..

    Also echte Fans nehmen den Andi so wie er ist…..ein Mann mit vielen Ideen und Talenten!!!

    Wenn Andi bis heute nicht „abgehoben“ ist,dann besteht da auch keine Gefahr für die Zukunft!
    So sehe ich das jedenfalls!!

    In diesem Sinne bin ich mal gespannt,was dem VRR noch so alles einfällt….es bleibt spannend….

  8. Mimi

    Wenn man sich richtige Tracht kaufen will muss man so oder so eine Batzen Geld hinblättern, ausser man kauft sich NKD Tracht aber das sieht man dann auch schon von weiten dass das Dirndl billig war. Denke nicht das Andi’s Tracht so viel teurer sein wird als sie ohnehin schon ist. Richtige Trachtenmode hat nun mal seinen Preis aber sie hält auch ewig und sieht sehr lange toll aus!

  9. Strizi

    I verstehe a ned warum a deutscher für unseren Musiker „Tracht“ produziert! I glaub da hat si Andreas übern Tisch ziehen lassen. Schade. Volksmusiker sollte Mode fürs Volk produzieren und ned nur für die oberen 10 000! Z teuer!!

  10. Silvia Sinner

    Ein fröhlicher,bestens gelaunter Andi hat uns gestern Abend im nassen und feuchten Nürnberg empfangen.Wie gewohnt regnete es schon wieder im Strömen was aber der geilen Stimmung keinen Abbruch tat.Im Gegenteil.Viele Paare tanzten im strömenden Regen und durch den knöcheltiefen Matsch.Der Andi forderte strahlend immer wieder zum mitsingen auf was auch alle fleißig taten.Er tat alles das es uns da unten nicht kalt wurde.Und er sagte er würde hier oben im Regen stehen solange wir hier bei ihm wären und ihn singen hören wollten.Die Fans waren bei jeder Strophe bei ihm und sangen kräftig mit.Es war eine Wahnsinnsstimmung die er da in den Regen hineingezaubert hat.Unendlich schön und vom kalten Regen spürte man schon lange nichts mehr.Er freute sich über die vielen Lichter und meinte er kommt nachher hinunter und gibt jedem Dirndl das ein Licht hat ein Busserl.Kurz darauf meinte er oh je da hätte er ja nachher einiges zu tun.Zugaben die gefordert wurden hat er immer wieder gegeben und als sich er und die Band dann verabschiedet hatten und gegangen waren kam er nochmal zurück und meinte er hätte da etwas ganz besonderes für uns,weil wir solange im Regen durchgehalten haben.Dann saß er ans Klavier und sagte das sei eine Premiere er hätte das wirklich noch nie gemacht.Und dann sang er die Obersteirer nur von seinem Klavier begleitet.Wir mussten dann wieder mitsingen,aber man glaubt es gar nicht wie schwer es ist obwohl man ja textsicher ist aber das Lied dann ohne Musik zu singen ist nicht einfach.Wenn wir wieder leise wurden half er uns von da oben wieder weiter und lachte.War etwas ganz besonderes die Zugabe die er noch nie gemacht hat.Es war mal wieder trotz des Regens ein unvergessliches Konzert das durch ihn und seine Musik zu etwas wird was man nicht wieder vergißt.Deshalb lieben ihn seine Fans so weil er jedes seiner Konzerte zu etwas einzigartigem macht.Es ist schön das es ihn gibt unseren Andi und das man das jedesmal aufs neue wieder mit ihm erleben darf.Danke dafür Andi.

  11. Gabi

    Genau so war es gestern in Neu-Isenburg. War bis jetzt 13 mal bei Konzerten von Andreas Gabalier und es war wieder mal kaum in Worte zu fassen. Man muss es einfach miterleben. Was mir dieses mal total positiv aufgefallen ist, dass es bei „Amoi seg ma uns wieder“ so ruhig war, wie ich es bisher noch nicht erlebt habe. Wirklich keiner hat etwas gesagt, es war unbeschreiblich und hat mich für ihn sehr gefreut.
    Und was die Mode betrifft: soweit ich informiert bin, wird keiner gezwungen, etwas zu kaufen, oder?
    Mir geht es um die Musik und ganz besonders die Konzerte und das ist es, was ihn ausmacht; einfach genial, rockig, gefühlvoll, genau wie von Silvia Sinner beschrieben.
    Freu‘ mich schon sehr auf Fulda im Juli.

    Grüße aus Hessen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: