„Amoi seg ma uns wieder“ stürmt die Charts!


p1010403

Das Leben schreibt immer wieder unglaubliche Geschichten!
Vor knapp 6 Jahren (am Begräbnis seiner jüngeren Schwester) stellte Andreas Gabalier  mit seiner Harmonika sein Lied „Amoi seg ma uns wieder“ erstmals seiner Familie vor. Gedanken darüber, dass ein paar Jahre später diese Ballade die deutsch-österreichischen Charts stürmt, wären wohl als unvorstellbar beiseite geschoben worden.

Die offizielle Single gilt seit Jahren als ausverkauft, aber dank der TV-Show „Sing mein Song“ und dem „Download-Zeitalter“ klettert „Amoi seg ma uns wieder“ gleich zweifach die Charts empor (ja selbst beim viel gescholtenen Radiosender Ö3 wird er nun gespielt 🙂

In Österreich: Xavier Naidoo mit „Amoi seg ma …“ Platz 3 gefolgt auf Platz 4 die Originalversion von Andreas. Beide nur als Download erhältlich!!!
In Deutschland: Platz 12 für  Xavier, Platz 18 für Andreas in den Singlecharts!

Mit diesem Erfolg verbreitete sich in den letzten Wochen erneut auch der Bekanntheitsgrad des VRRoller – denn in den Albencharts beider Länder ist Andreas erneut mit allen seinen 5 Werken vertreten.
Deutschland: die Plätze 4, 19, 33, 53 und 83  belegt Gabalier
Österreich: die Plätze 4, 16, 26, 48 und 59 – auf Platz 16 liegt z.B. das Album „Da komm ich her“ und ist dadurch bereits seit 202 Wochen in den Ö3-Albencharts vertreten! (den Rekord hält Andrea Berg mit ihrem „Best-Of-Album – sage und schreibe 595 Wochen!!!)

Ja, wer hätte vor 6 Jahren gewagt diesen Erfolg vorauszusehen? Gibt es einen Fan der ersten Stunde, der  nun als Prophet bezeichnet werden darf??? Wenn ja – bitte meldet Euch bei uns 🙂

Advertisements
Kategorien: Pressemeldungen | Schlagwörter: , , | 3 Kommentare

Beitragsnavigation

3 Gedanken zu „„Amoi seg ma uns wieder“ stürmt die Charts!

  1. Elisabeth

    Ich hab am Freitag zufällig die letzten paar Nummern der Ö3-Austria-Top-40 gehört. Andreas hat dort sogar selbst bei Ö3 angerufen hat, weil er glaubte, dass sein Lied ausgelassen wurde. 🙂

  2. Gabi

    Ich denke, dass viele Zuschauer von „Sing meinen Song“ überhaupt nicht wussten, dass Andreas Gabalier auch solch sehr gefühlvolle Musik macht. Es werden ja meistens im Fernsehen bei den großen Shows nur die „Spaßlieder“ gespielt. Das hat sicherlich so manch einen überrascht. Und ich muss sagen, dass es an der Zeit war, endlich mal solche Lieder von ihm zu zeigen mit den großartigen Texten, die mehr als gefühlvoll sind und den wunderbaren Melodien dazu. Es freut mich sehr, dass die Resonanz so positiv war bzw. ist.

    Gruß aus dem sonnigen Hessen von Gabi

  3. Ich habe vor „Sing meinen Song“ auch kaum Lieder von Andreas Gabalier gekannt und mich nicht so für seine Musik interessiert, aber seitdem habe ich mir viel von ihm angehört und auch vor kurzem seine Rock n Roll Show im Ersten gesehen. Er ist wirklich ein sehr sympathischer Musiker, dem man den derzeitigen Erfolg absolut gönnt. „Sing meinen Song“ fand ich auch genial und Xaviers Interpretation von „Amoi Seg‘ Ma Uns Wieder“ war meiner Meinung nach eins der Highlights.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: