Lieber Andreas Gabalier!


Lieber Andreas Gabalier!

Was habe ich am vergangenen Sonntagnachmittag vor dem Fernseher doch gejubelt, gesungen und mich gefreut. Über den Formel-1-GP? Ja! Auch! Aber vor allem über Ihre gesungene Bundeshymne.
Voll Bangen wartete ich auf die von Gender-Schwachsinnigen verhunzte Stelle des Liedes, sagte noch zu meinen Angehörigen, dass Sie jetzt den veränderten Blödsinn singen würden und ich mir deswegen die Ohren zuhalten würde, was ich dann, Gott sei Dank, doch nicht tat.
Und dann sangen Sie, mein liebster und tollster Andreas, die Hymne so, wie wir sie in der Schule gelernt haben und wie der Text von der großartigen Paula von Preradovi geschrieben wurde. Sie haben damit Ihrem Heimatland Österreich und vor allem den Menschen, die noch einen Funken Menschenverstand haben, einen großen Dienst erwiesen. Sie haben gezeigt, dass es noch Menschen mit Hirn in unserem Land gibt. Und vor allem haben Sie diejenigen peinlichst vorgeführt, die ihren Verstand zugunsten einer vollkommen verblödeten Gender-Ideologie längst abgegeben haben.
Vielen herzlichen Dank dafür, lieber Andreas Gabalier!

Herbert Schlemmer,Mistelbach 
Das freie Wort aus der Kronen Zeitung 25. Juni 2014

Dank der aktuellen Diskussion erlebt unsere Bundeshymne eine wahre Renaissance *

* hierfür gebührt neben Andreas auch Dank den Grünen Frauen 🙂

Advertisements
Kategorien: Fans von A. Gabalier | Schlagwörter: , | Hinterlasse einen Kommentar

Beitragsnavigation

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: