Gabalier live vor 9500 Fans in der Schweiz


Den kürzesten Urlaub in diesem Sommer verbrachte von uns allen wohl Andreas Gabalier. Sein Terminkalender ließ keine 2 Wochen durchgehend Erholung am Meer oder in den Bergen zu. Nach einem Kurztrip ins Disneyland  Paris, arbeitet Andreas fleißig für seine eigene VRRoller-TV-Show und gestern setzte er seine Sommer-Open-Air-Tour fort.

Sein einziges Konzert 2014 in der beneidenswerten EU-freien Zone Schweiz ging gestern vor 9.500 Fans in Zofingen über die Bühne:

Kurz vor 21 Uhr erscheint Andreas Gabalier auf der Bühne: «Grüezi Zofin­gen», ruft der 29-jährige «Elvis der Volksmusik» seinen Fans auf dem mit 9500 Besuchern restlos ausverkauften Heiternplatz zu.

10580193_851889351488138_9178211777292120140_n«Für mich seid ihr Schweizer schön», betonte Andreas Gabalier. Und so war es auch. In Dirndl und Lederhosen gekleidet waren die meisten seiner Fans. Die Trachtenparade gehört dazu wie das rot-weiss karierte Tuch und das Hirschmikrofon zum 29-jährigen Sänger. Die Wiggertaler Fasnachtsgruppe Gaucho Geister  waren ebenso begeistert wie die Kollegenclique aus dem Baselbiet oder die drei Familien aus Kappel.

«Das Konzert ist noch viel besser, als ich gedacht habe», freute sich Christoph Flückiger. Der Zofinger war mit seiner Frau Tiziana unter den Linden, die meinte: «Das ist Liebe.» Diese besang Gabalier auch, und er rührte mit seinen Balladen einige zu Tränen. Vor allem rockte er aber die Bühne. «Es gibt wohl so viele brave Schweizerinnen, deshalb haben wir kein Sauwetter», kommentierte der «Volks-Rock’n’Roller» den Sommerabend. Der Steirer Bub spricht ungeschönt und manchmal auch gerne etwas zu lange. Doch seine Wortschlaufen macht er mit emotionsgeladenen Liedern im Nu wett. Gabalier ist ein bodenständiger Sonnyboy, der mit seinem Repertoire die Jungen und die Junggebliebenen gleichermassen begeistert. Er lässt die Zuckerpuppen tanzen, die Hüften der feschen Jungs wackeln und lauthals mitsingen. Entzückt von ihm waren Beatrice Kiener und Herbert Neuhaus: «Er macht einfach Stimmung und geht auf die Leute ein.» Nur Gabalier schafft es die Madl und Buam von 0 auf 180 raufzuschrauben und erst nach einigen Zugaben Schluss zu machen .
Quelle…..

Vor dem Konzert gab Andreas noch folgendes Interview in lockerer Atmosphäre….

Auch die Schweiz hat seinen VolksRocknRoller Nachwuchs 🙂

Untitled

Weitere Fotos aus Zofingen findet ihr hier….

Advertisements
Kategorien: Live-Auftritte | Schlagwörter: , , | Hinterlasse einen Kommentar

Beitragsnavigation

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: