Sepp Forcher – Alter schützt vor Torheit nicht!


Beinah alle Medien berichten heute über die Aufzeichnung der „Gabalier – VolksRocknRoll-Show“ in Füssen. Die „Blätter“ die darüber keine Zeile verlieren, werden spätestens nach der TV-Ausstrahlung am kommenden Samstag ihr Schweigen brechen müssen – davon sind wir überzeugt 🙂
Abseits der Berichterstattung rund um Andreas 1. TV-Show, sorgt die in Ost-Ö weitverbreitete Gratiszeitung HEUTE für eine Schlagzeile bei der es uns (charmant ausgedrückt) kurz die Schuhe auszog: ORF-Urgestein Sepp Forcher im Interview über sein neues Buch, und…..

Ym40MDEyWas würden Sie in Österreich gerne ändern?
Forcher: „Ich würde mir mehr Traditionsbewusstsein in der Schulbildung wünschen. Es sollte mehr Österreichkunde unterrichtet werden. “

Was sagen Sie zu Conchita Wurst?
Forcher: „Conchita ist besser als Andreas Gabalier und DJ Ötzi zusammen. Die spielen die Heimatliebe nur und sind aufs Geld aus. Conchita war immer offen und ehrlich.“

Bei aller Wertschätzung für Herrn Forchers Heimat- bzw. Traditionsbewusstsein, das seit Jahrzehnten auch seine Radio und TV-Programme prägen, stellen wir bei obiger Aussage die Weisheit des alten Herrn mehr als in Frage.
Andreas Gabalier spiele seine Heimatliebe und sei nur auf das Geld aus“ – Unglaublich einem jungen Menschen dies zu unterstellen, der kurz nach seinem Teenageralter seine Heimatliebe in vielen Versen und Texten auf Zettel verewigte ohne zu Wissen, das daraus später bekannte Hits werden sollten. Der einer Familie entstammt, die seit eh und je ihren Kindern alle bekannten steirischen Bräuche vorlebten und ehrliche, christlich-orientierte Werte vermittelten. Der unzählige-male betonte, dass kein Geld oder Erfolg der Welt es wert sei, seine Heimat zu verlassen. Er der den Mut besitzt, neben seinen Hits auch immer wieder altes musikalisches Kulturgut (wie jüngst in der Krieau) seinen unzähligen jungen Fans zu präsentieren.
Wir könnten an dieser Stelle noch zahlreiche weitere Beispiele anführen die Herrn Forchers Aussage als schlicht dumm darstellen würde, aber allein bei seinem Vergleich Gabalier mit Conchita (ehrlich + offen) stellt sich der liebe Sepp selbst ein Armutszeugnis aus und für uns bewahrheitet sich wieder einmal das alte Sprichwort „Alter schützt vor Torheit nicht!“

Seinem demnächst erscheinenden Buch – mit dem Herr Forcher sicher Geld verdienen möchte – widmen wir folgende Zeilen….

Heimat Heimat
liabes schenes Land
wir stehn zu dir weil ma Heimatsöhne san
wie a Adler der ganz hoch oben und nur in Freiheit kommt zur Ruh
kehrn da ewigen Heimat zu

Advertisements
Kategorien: Hoamatgfühl | Schlagwörter: , , | 4 Kommentare

Beitragsnavigation

4 Gedanken zu „Sepp Forcher – Alter schützt vor Torheit nicht!

  1. Passuth

    Lieber Bergbauer, DANKE für deinen Kommentar. Sehe ich genau so.

  2. Gabi

    Dem kann ich auch nur zustimmen. Schön geschrieben. Und „Heimatsöhne“ ist eines meiner absoluten Lieblingslieder – ehrlicher und heimatverbundener gehts wirklich nicht.
    Gruß aus Deutschland

  3. Theresa Zoitl

    Danke Berg Bauer, dass Du die Aussage Sepp Forchers über Andreas Gabalier zum Anlass für einen Artikel auf Deinem Blog genommen hast, das durfte nicht so im Raum stehenbleiben, weil es eine haltlose Anschuldigung ist.

    Ganz allein, hoch oben in den Bergen hat Andreas Gabalier zum Harmonikaspiel, zu neuem Mut und Lebensfreude gefunden nach dem bittersten Verlust, der einem widerfahren kann. Dort in der Einsamkeit der Berge sind viele seiner Lieder entstanden, allesamt selbst geschrieben und vertont, kleine Stückchen aus seinem jungen Leben.
    Freundschaft, Treue, Liebe, die ein Leben lang hält und dass Kinder in einer intakten glücklichen Familie aufwachsen dürfen, das sind für ihn Werte, die ihm wichtig sind, die er selbst leben möchte, weil er Vorbilder hatte, weil er von Kind an gesunde Tradition erfahren durfte. Eine Lebenseinstellung, die man heute nur mehr selten findet.
    Geld war nie die Motivation für ihn weiter Musik zu machen, sondern die Reaktion seiner Fans, die ihm dankten, weil seine Lieder ihnen Kraft und Freude schenkten.

    Sepp Forcher ist Andreas Gabalier sicher noch nie persönlich begegnet, sonst wüsste er um seine Natürlichkeit, seine offene ehrliche Art, sonst könnte er so gemeine Worte nie über die Lippen bringen.
    Irgendwie machen solche Aussagen von einem Mann, den man für weise gehalten hat, richtig wütend aber auch ungemein traurig!

  4. Silei

    Also ich möchte gerne wissen, welche Tarantel ihn da gestochen hat?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: