Monatsarchiv: Oktober 2014

Ein Besuch im Rabenhof

Eigentlich war für uns das Kapitel Rabenhof/Gabalier erledigt, aber folgende Geschichte gehört einfach unter die VRRoller-Fangemeinde verbreitet.
Wieder einmal hat es sich bewahrheitet, dass Andreas wohl die besten Fans hierzulande sein Eigen nennen kann und dass sie auch ein wenig verrückt sind 🙂 Die dummen Seitenhiebe seitens des Theaters Rabenhof gegenüber Andreas Gabalier haben auch unzählige Fans in Deutschland mitbekommen, und unglaublich aber wahr, ein Fan aus München scheute keine Kosten und Mühen (und wohl auch Nerven) und reiste extra nach Wien um sich selbst ein Bild von dem viel zitierten Puppentheater zu machen. Für uns hat sie folgenden Bericht darüber verfasst:

„Werden Conchita Wurst und Andreas Gabalier Verlobung feiern? Oder Gabalier doch eher mit Strache intim?“
UntitledDiese Worte finden sich auf der Seite des Rabenhof Theaters unter der Beschreibung von „Bye Bye Österreich“.

Eigentlich wollte ich als Außenstehende unvoreingenommen in diese Veranstaltung gehen. Immerhin, bin ich ja Nicht-Österreicherin und kannte weder die Verantwortlichen hinter diesem Stück, noch würde ich dem Großteil der Handlung folgen können. Schließlich habe ich von der politischen Landschaft Österreichs etwa so viel Ahnung, wie eine Kuh vom Eistanzen.

Als ich dann auf der Rabenhof-Seite las, dass Adolf Hitler eine der Puppen von Maschek ist, hab ich meine Erwartungen einfach mal SEHR weit unten angesetzt. Und nach den ersten Berichten über die Show, habe ich mit dem Schlimmsten gerechnet.
Von der Größe her, erinnerte mich das Rabenhof sofort an das Theater in der Garage in meiner Heimatstadt Erlangen, das in einer alten Garage beheimatet ist.
Von der rot-blau-lila Beleuchtung her, hätte das Rabenhof allerdings genauso gut eines der „Stangen-Etablissements“ sein können, die man in Großstädten gewöhnlich in Bahnhofsnähe finden kann. Aber das Aussehen der Location verrät ja nicht zwingend etwas über die Qualität der Aufführung.

Weiterlesen

Werbeanzeigen
Kategorien: Hoamatgfühl | Schlagwörter: , | Hinterlasse einen Kommentar

Bloggen auf WordPress.com.