Offener Brief an Klaus Eberhartinger (EAV)


Es ist kein Geheimnis, dass Österreichs derzeit erfolgreichster Musiker mit seiner Stimme für Heimat und Tradition polarisiert. Es ist auch kein Geheimnis, dass die einen mit seinem Namen irgend eine abstruse Schlagzeile verkaufen möchten und andere im Schatten Gabaliers um Aufmerksamkeit buhlen.
AXEmdvRWf3Letzteres dürfte wohl ein wenig auf die beliebte österreichische Band EAV, mit ihrem Frontmann Klaus Eberhartinger, zutreffen. Im Rahmen ihrer Promotion, für das demnächst erscheinende neue Album, war Herr Eberhartinger heute bei mehreren TV-Sendungen zu Gast, wo er hinlänglich über den neuen Song „Lederhosenzombies“ angesprochen wurde. Bei diesen Diskussionen hat der EAV-Sänger eine rote Linie überschritten, die dazu führte, dass Andreas Gabalier sich mit einem offenen Brief an die EAV wandte:

Bei allem Respekt vor meiner absolut österreichischen Lieblingsband EAV – und ich habe heute noch meine damals erste gekaufte Vinyl Schallplatte von euch zu Hause!!!

Ich lasse es ganz bestimmt nicht zu, dass man mehr als eine halbe Million begeisterte Fans alleine auf Facebook als „Unkultur“ in den Nachrichten darstellt, die sich sowieso nur ins Dirndl und in die Lederhose stecken, um sich bei den Konzerten ins „Koma zu saufen“!

Und schon gar nicht als „bedenkliche Entwicklung“ mit „Applaus aus der falschen Ecke“ die es in in Österreich schon einmal gegeben hat! DAS lässt sich keiner gefallen !!!

…Und in Sachen „Bundeshymne“…
Gott sei Dank hat Österreich noch eine eigene Meinung und tut sie auch kund zu so manchem Schwachsinn der uns da vorgegaukelt wird!!!

Das Lied lieber Klaus auf deiner neuen CD ist Satire und schwer okay für mich, aber die Art und Weise Werbung dafür zu machen, könnte man überdenken bevor man sich über ausfällige „anonyme“ postings im Internet wundert!
Grüße aus deiner Heimat und alles Gute für die neue CD!
Dein Kollege und Fan Andreas Gabalier

Auch wir von der Rundschau waren und sind Fans von der Musik EAVs. Besonders in Stunden wie diesen finden wir Satire a la EAV mehr als erlaubt und berechtigt, aber diese ständigen Stimmen und Warnungen vor einem „falschen Eck“ sind nur mehr zum Kotzen. Beinah jede Stimme die sich nicht der“political correctness“ unterwirft, wird in dieses Eck verbannt.

Allen Gabalier-Kritikern möchten wir folgenden Kommentar von Andreas Facebook-Seite ans Herz legen:

Danke Andreas, da hast Du uns aber jetzt einen großen Stein vom Herzen genommen, denn was wir heute zu sehen und zu hören bekamen in „heute leben“ in Puls 4, in SAT 1, das hat uns nicht nur verwundert, das hat uns schwer getroffen. Ich denke Du weißt, dass Deine wirklichen Fans sehr wohl verärgerte Kommentare schreiben, wenn es angesagt ist, aber nie in dieser Weise, wie sie hier erwähnt wurden. Wir wissen, dass Du das nicht magst und bemühen uns daher immer entsprechend fair zu formulieren. Eigenartiger Weise dürfen gewisse Leute gemeinste Ausdrücke verwenden, dürfen Dich als keine „heilige Kuh“ hinstellen und alles mögliche andere Verletzende sagen, dürfen beliebig austeilen, beim Einstecken sind sie aber empfindlich. Dass hier Deine Fans auf gemeinste Weise beschuldigt wurden hat echt weh getan, denn nirgendwo geht es friedlicher zu als bei Deinen Konzerten, weil Du selbst ein friedliebender Mensch bist und daher auch dieses Wohlwollen allen Menschen gegenüber ausstrahlst. Du hast Dir so eine Verunglimpfung wirklich nicht verdient. Schön, dass Du es locker sehen kannst und glaub uns, Deine Gelassenheit strahlt auch auf Deine Fans aus! Die Welt wird nicht besser dadurch, wenn man ständig nur das Böse in den Vordergrund stellt, die Welt wird besser durch Liebe!
Danke, dass es Dich gibt!
Wir stehn zu Dir und haben große Achtung vor Dir als Mensch und als Künstler!

Advertisements
Kategorien: Hoamatgfühl | Schlagwörter: , , , | 2 Kommentare

Beitragsnavigation

2 Gedanken zu „Offener Brief an Klaus Eberhartinger (EAV)

  1. Hans Hannes Wilfinger

    Die Neidgesellschaft ist nun mal überall vor Ort – leider – wird sich auch die nächsten 100 Jahre nicht ändern – oder – 😦

  2. Hans Felix Jankowsky

    Sehr gut Andreas!
    Sag diesen Dummköpfen deine Meinung,…zigtausend Freunde und Fans stehen hinter dir.
    Sie sind nicht mehr gefragt, ihr Licht auf der Bühne ist schon lange erloschen, dann muss man eben so etwas dummes von sich geben, ..
    …in der Hoffnung das sich die CD’s besser verkaufen!
    Hallo, liebe EAV Fans, wir leben ja doch noch!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: