AMADEUS-Gewinn!!! Brandrede von Andreas Gabalier!


Wer glaubt, dass bei Österreichs größte Musikpreisverleihung, dem AMADEUS AWARD, die Preise objektiv und fair verteilt werden, dem raten wir lieber weiterhin an das Christkind zu glauben. Plattenverkäufe, Beliebtheit, Zuschauerzahlen, Votings,…werden sekundär, wenn man bestimmte „Liebkinder“ zu pflegen und hegen hat. Während Schlager-/Volksmusik (mit Abstand die meistverkaufte Musik Österreichs) vollständig beim AMADEUS verbannt wurde, ehrt man weiterhin z.B. HipHop, um eine Plattform zu bieten wo  dumpfe, ordinäre beleidigende Sprüche losgelassen werden – und diese unter dem viel-umjubelten Motto der Toleranz.

1525585_676861479105985_7254150410340123435_nWer gestern die Kommentare auf Twitter, wo sich das „Who is Who“ der Möchtegern-Intellektuellen herum tummelt, verfolgt hat, konnte feststellen, dass der AMADEUS und der politisch-inkorrekte Andreas Gabalier sicher nicht mehr die besten Freunde werden. Und mehr noch: wie tief unsere Gesellschaft bereits gespalten ist.
Aber immerhin schaffte Andreas es gestern bei vier Nominierungen zumindest einen Award zu gewinnen – schon längst fällig – in der Sparte „bester Live-Künstler“!!!
Zu Recht, denn weit und breit konnte kein weiterer österreichischer Musik-Künstler, z.B. die größten Stadien in Deutschland füllen.
Wir Bergbauernbuam gratulieren Andreas von Herzen zu dieser Auszeichnung, aber noch mehr gratulieren wir ihm zu seiner anschließenden Dankesrede die zu einer Art Brandrede wurde:

Vielen lieben Dank!
Ich bin heute von einigen Herrschaften hinter der Bühne, von der Organisation und von der Plattenfirma Universal gebeten worden als Steirerbua, der sich momentan sehr viel im Ausland befindet, musikalisch ein paar motivierende Worte an die Musikschaffenden in Österreich zu richten und das mach ich an dieser Stelle, denn es ist unglaublich schön da draußen Musik zu machen. Es macht richtig viel Spaß auf diese Bühnen hinauszugehen, in Ländern, wo man oft schon gar nicht mehr verstanden wird aufgrund des Dialektes und es gibt auch immer unglaublich amüsante kleine Stolpersteine, die manchmal so gelegt Untitledwerden. Da muss man manchmal schmunzeln, so wie heute am roten Teppich, wenn man von FM4 im Radio-Interview gefragt wird, für welchen Diktator man denn nicht am liebsten singen würde. Da fragt man sich manchmal, ob das wirklich mit ein bisserl Marihuana abgetan ist, das ihr da drinnen raucht’s!? Der ORF hat gefragt, das neue Single-Cover Mountain Man das zeigt Busenberge, oh Gott, was für ein Fauxpas! Es ist eine steirische Hügellandschaft mit Heuschupfen auf der Spitze, so geht’s einfach dahin, man hat’s net leicht auf derer Welt, wenn man als Manderl noch auf a Weiberl steht, aber i mach richtig gern Musik. Es macht Spaß! Ich glaub, dass genug Platz für alle da ist.

Wir sind beim großen Thema Toleranz und das ist bei mir mehr als nur da, weil das ganze Thema heute schon mit der Bundeshymne begonnen hat, da steht man oben, singt die Hymne, muss sofort Rechter sein, weil man’s so gsungen hat, wie man’s halt lange Zeit gsungen hat und das find ich dann manchmal a bisserl traurig. Ganz egal wie auch immer, ich freue mich, dass es so viele Fans gibt, dass es so viel Toleranz gibt, dass es so viel Platz gibt für alles mögliche in diesem Land, für unterschiedlichste Kategorien, Rubriken und Musikgeschmäcker. Es würde mich freuen, wenn diese Toleranz oft auch einmal auf der anderen Seite spürbar wäre.

I freu mich riesig auf das erste Stadion-Konzert im Olympiastadion in München im nächsten Jahr, freu mich riesig auf die anstehenden Österreich-Konzerte im Herbst. Freu mich, dass die Poxrucker Sisters mit mir mitkommen im Vorprogramm, freu mich auf die große Deutschland-Tour und sag Dankeschön für diesen Amadeus.

Auf Andreas Facebook-Seite erntete er neben Gratulationswünschen auch besonders viele lobende Worte für sein Statement, denn just die am lautesten nach Toleranz schreien, entpuppen sich in der Gesellschaftspolitik als die Un-tolerantesten. Bestes Beispiel hierfür lieferten gestern die vereinzelten (eingerauchten) Buhrufe aus dem Publikum 🙂

Advertisements
Kategorien: Live-Auftritte | Schlagwörter: , , | 13 Kommentare

Beitragsnavigation

13 Gedanken zu „AMADEUS-Gewinn!!! Brandrede von Andreas Gabalier!

  1. rosie Struve

    Sehr gut geredet, mein lieber Andi…..

  2. Anneliese Hipfinger

    Lieber Andi, nur weiter so!!! Auch wir singen unsere gute alte Bundeshymne so, wie wir sie einstens lernten und lassen uns deshalb nicht ins rechte Eck stellen!!!! Null Toleranz für solche Verleumder!!!

  3. herbert frey

    Kompliment ANDI, du nimmst dir kein blatt vor den mund und genau das schätze ich so sehr an dir, denn endlich ist einer da der nicht jedem nach dem schnabel redet und auch sagt was er sich denkt, auch wenns so manchen sogenannten gutmenschen gegen den strich geht, doch solche leute sind nicht wichtig, wichtig ist, dass du bei deiner ehrlichen und aufrichtigen art bleibst , denn genau diese Eigenschaften machen dich so beliebt. 🙂

  4. Maureen B Bates

    Well done, Andreas. You made every word that you spoke count.xx

  5. Hubert

    Lieber Andreas Gablier,
    ich bin nicht unbedingt ein Fan von dir und deinen Posen, die du fast bei jedem Interview und Fernsehauftritt ablieferst und die dich nicht gerade authentisch rüberkommen lassen – ABER: Dein Auftritt gestern bei Amadeus-Awards hat dich ein Stück sympathischer gemacht! Auch wenn der Erfolg verbiegt, aber knüppeln braucht man sich auch nicht lassen und wer Toleranz fordert, muss sie auch anderen einräumen. Außerdem soll man sich selber nicht ganz so wichtig nehmen (Nazar) und ich hoffe, dass du dich mit dem Mountain Main ein Stück weit selbst auf die Schaufel nimmst – sonst wär’s eine Katastrophe.

  6. Christopher Dolmetsch

    Andreas is and remains one of Austria’s greatest artists of this day and whether one agrees with everything he does, says, or sings or not is less important than the fact that he is unwilling to surrender who he is in the name of conformity and expectations. ANDY ist ANDY und so soll es immer sein!!!! 😀

  7. victoria

    Lieber Andi
    Du sprichst mir aus der Seele. Nur weiter so wir stehen hinter dir und sind stolz so einen österreichischen Musiker zu haben.
    Lg

  8. Gal

    Das Cannabis kann aber nichts für deppate Reporterfragen und Buhrufe 😉

  9. Endlich einer der mal die Wahrheit sagt. Die schweigende Mehrheit sollte sich da auch mal zu Wort melden

  10. helgaschulz

    Gratulation ,endlich einer der sagt wie er denkt, und die Toleranz soll von allen kommen !!!!

  11. Bienenfresser

    Wir werden immer mehr! Und das ist gut so!

  12. Herbert

    Hallo Andreas ein Deutscher fan der ersten std,bleib wie du bist,ein Hirsch 12ender,lass dir nicht den Mund verbieten,gibt schon genug
    die allen nach dem mund reden,ich glaube nicht das du ein rechter bist nur weil du deine meinung sagst

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: