VIDEO: Amokfahrt – Trauerminute bei Gabaliers Spielberg-Konzert


Mit einer ausgiebigen Trauerminute und einem Lichtermeer hat Andreas Gabalier am Samstagabend sein Konzert beim Formel-1-Grand Prix in Spielberg beendet. Nach einer eineinhalbstündigen Unterhaltungs-Show bat Österreichs Volks-Rock‘n‘Roller um Gedenken an die Opfer der Amokfahrt im nahegelegenen Graz und sang zum Schluss „Amoi seg‘ ma uns wieder“ gemeinsam mit tausenden Konzertgästen.

„Das ist der wahrscheinlich schönste Moment, den ich je auf der Bühne erlebt habe“, sagte Gabalier während des Liedes. Zuvor hatte der Musiker die Schwierigkeit der Situation angesprochen und dass es natürlich die Debatte gegeben habe, ob es richtig sei, an einem solchen Tag überhaupt aufzutreten. Gemeinsam sei man aber zur Erkenntnis gekommen, dass es „nicht unsere Schuld“ sei, es weitergehen müsse und man die vielen Fans nicht enttäuschen habe wollen, erzählte der gebürtige Grazer, der trotz der kühlen Temperaturen in kurzer Hose und ärmelloser Jacke aufgetreten war.

Man habe sich aber auch vorgenommen, Anteilnahme zu zeigen und es zu schaffen, einige Minuten mucksmäuschenstill zu werden, sagte der Künstler vor dem Schlusslied. „Wir möchten Anteil nehmen an dem unglaublichen Unglück und dem Wahnsinn, der da passiert ist. Deshalb wollen wir für die Angehörigen ein Feeling nach Graz hinunterschicken. Ein Bild, dass wir in Spielberg zwar gespielt haben, aber auch, dass es mucksmäuschenstill war.“

Die Situation sei „unheimlich traurig“, sagte Gabalier während die vielen Zuschauer mit ihren Mobiltelefonen für das riesige Lichtermeer sorgten. Nach dem Schlusslied meinte der 30-jährige Steirer: „Irgendwann müssen wir alle gehen. Jetzt ist es Zeit für mich, von der Bühne zu gehen und euch ausnahmsweise ein bissl ruhiger von einem Konzert zu entlassen.“ Am Ende bedankte sich Gabalier bei Red-Bull Boss Dietrich Mateschitz, „dass er dieses Konzert ermöglicht hat“.

Ein aktueller Kommentar auf Andreas FB-Seite den wir 100% zustimmen:

Danke für ein einmal mehr unglaubliches Konzert gestern Abend am Red Bull Ring!
Ich kenn dich inzwischen seit einem deiner ersten Auftritte 2010 am Brucker Stadtfest, wo du bereits auf einer Mini-Bühne bei strömendem Regen die Meute begeistern konntest… was du mit deiner Musik, Lebensart und Leidenschaft bis dato erschaffen hast, ist einfach immer wieder aufs Neue unglaublich für mich! Die gestrigen Schweigeminuten für die Amokfahrt und deren Opfer/Hinterbliebene in Graz und rund 20.000 Lichter im Rahmen von „amoi seng ma uns wieder“ rufen heute noch Gänsehaut bei mir hervor! Ein gänzlich ungewohnter „Abgang“ für eines deiner Konzerte der die Botschaft jedoch gekonnt weiterträgt!
Hut Ab, und Danke, dass du trotz diverser medialer Shitstorms deinen Mann stehst – weiter so!

Advertisements
Kategorien: Live-Auftritte | Schlagwörter: , , , | 3 Kommentare

Beitragsnavigation

3 Gedanken zu „VIDEO: Amokfahrt – Trauerminute bei Gabaliers Spielberg-Konzert

  1. Dragica

    🙂

  2. Dragica

    ich mag dich ANDREAS weiter soooo

  3. Walter

    Auch wenn die Medien wegen der „Wixxer-Aussage“ wieder über Dich herziehen mögen, so bleibst Du für mich doch derjenige Star, der seine Meinung nicht „verkauft“, sondern frei äussert. Zu welchen Gedanken und welchem Mitgefühl Du in Spielberg das Publikum gebracht hast, das war schlichtweg unbeschreiblich. Gänsehaut pur…! Und „Dein Lied“ ist nun unsterblich, denn Du hast es mit dem Publikum zu einem „Gebet“ gemacht… unfassbare Emotionen….!!!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

%d Bloggern gefällt das: