Beiträge mit dem Schlagwort: Helene Fischer

Huberta Gabalier über ihre Söhne und Schwiegertöchter…

Vergangenen Donnerstag gastierte in der restlos ausverkauften Wiener Stadthalle HELENE FISCHER. Die Medien 10628112_10203060860627995_411156281775593183_nberichteten in den letzten Tagen bereits ausführlich über ihre „atemlose“ Show und dabei wurde auch überall erwähnt, dass Andreas Gabalier mit seiner Familie mitten im begeisterten Publikum anwesend war (siehe Privatfoto von VRRollerin Daniela).
Für eine Person war dieser Konzertbesuch ein ganz besonderes Event – für HUBERTA GABALIER.
Dieser „Fischer-Ausflug“ nach Wien war ein Geburtstagsgeschenk (25. 11.) ihrer 3 Söhne Andreas, Willi und Toni. Für „Hubsi“ ein unvergessliches Erlebnis, denn abgesehen von Helenes fulminanter Show, war sie so glücklich darüber, dass all ihre Buben mit Freundinnen gemeinsam mit ihr das Konzert, sowie Geburtstag feierten. Diese Momente wurden für die Gabaliers in den letzten Jahren immer rarer, wo sich wirklich ALLE gemeinsam zusammenfinden und ausgelassen feiern können. (Nach dem Konzert ging es für Andreas gleich weiter nach Zürich!)

Ebenfalls letzte Woche veröffentlichte das Frauen-Magazin WOMAN ein Interview mit Huberta Gabalier. Hierin spricht Hubsi u.a. über Kindererziehung und traditionelle Rollenverteilung. Allgemein werden in unserer Medienwelt heutzutage nur die klassischen Karrierefrauen gewürdigt. Entweder die 10 Top-Frauen aus Österreich oder gleich Managerinnen, Alleinerzieherinnen aus freien Willen, etc. – Nie hebt  ein Journalist einmal eine klassische Familie auf ein Podest. Dieses Bild passt nicht in die veröffentlichten Meinung, nicht selten ernten sie nur Spott und Seitenhiebe. Für diese Frauen spricht Huberta und bricht hierfür gerne auch eine Lanze: 

IMG(Foto: privat)

Ich akzeptiere jede Frau, die meine Söhne mit nach Hause bringen, auch wenn sie nicht ganz meinen Vorstellungen entsprechen sollte. Was meine Buben betrifft: Ich denke, sie hätten gerne eine Frau die sich um die Erziehung der Kinder kümmert und auch was kochen kann. Da sind sie durch mich verwöhnt. Ich habe immer alles frisch gemacht, weil`s mir ein Anliegen war, sie gesund zu ernähren.

(Soviel dürfen wir verraten – über Silvias Kochkünste ist nicht nur Andreas sondern auch „Hubsi“ begeistert 🙂
Weiter zum Interview….

Was würden Sie rückblickend in ihrer Erziehung anders machen?
GABALIER: Ich würde meinen Beruf ganz aufgeben. Weil ich heute weiß, dass die Zeit, die man mit den Kleinen verbringt, nie wieder zurückkommt, und mir die Karenz zu kurz war.

Zu welchen Männern sollten ihre Söhne heranwachsen?
GABALIER: Manieren waren mir immer wichtig. Ich habe sie zu Gentlemen erzogen – dass sie einer Frau die Tür aufhalten oder ihr in den Mantel helfen. In Schubladen wollte ich sie aber nie drängen. Jeder Mensch ist ein Individuum, mit ganz persönlichen Stärken, Schwächen und einem eigenen Charakter.

Das vollständige Interview findet ihr in der aktuellen Ausgabe der WOMAN.

Anmerkung: Auch wenn TV + Medien gerne ein verzerrtes Familienbild darstellen – immer wieder belegen Studien, dass auch junge Menschen vom idealen Familienbild träumen und es erwünschen!
Abschließen möchten wir diesen Artikel ATEMLOS…..

Advertisements
Kategorien: Gabalier Privat | Schlagwörter: , | 2 Kommentare

Vorsicht Playback – „Atemlos durch die Nacht“

Ein bißchen Spaß muss sein!
2 österreichische Polizisten singen Helene Fischers Hit „Atemlos durch die Nacht“ – und sollte  es auch wieder  einen Herrn Rene Berto frustrieren, die Beiden singen Playback, aber trotzdem genial 🙂

Fehler
Dieses Video existiert nicht
Kategorien: Intern | Schlagwörter: , , | Hinterlasse einen Kommentar

VIDEO: „Fest der Besten“ mit den Gabaliers!

Florian Silbereisen präsentiert seit 1994 die „Feste der Volksmusik“. Zu seinem 10-jährigen TV-Show-Jubiläum lud der Moderator nun zum „Fest der Besten“ ein – und wahrlich, es war ein Auflauf der absoluten Top-Stars der Gegenwart! 
Helene Fischer, Beatrice Egli, Ross Antony, Hansi Hinterseer, Howard Carpendale, Voxxclub, Andrea Berg, Heino,…. und aus Österreich beinahe der ganze Gabalier-Familienclan: Hubsi, Willi mit seiner Christiana und natürlich Andreas!

Das bedeutete natürlich für zahlreiche VRRoller-Freunde Fernseh-Pflicht – für all jene die verhindert waren (es ist u.a. auch Ballsaison 🙂 haben wir den Auftritt der Gabaliers aufgenommen!
(Leider auf 2 Teile, da youtube nur max. 15 Minuten komplett zulässt)

Schlagr.de schreiben in ihrem Bericht u.a. folgende Zeilen:

Eine besondere Darbietung gelang VolksRock’n’Roller Andreas Gabalier: Erstmals sang er im deutschen Fernsehen seine englisch-steirische Hymne “Man of VolksRock’n’Roll” – zusammen mit dem Ensemble von Riverdance. Im Interview mit Florian Silbereisen und Andreas’ Mutter Huberta Gabalier bewies der Sänger einmal mehr Bodenhaftung: “Als steirischer Bub werde ich trotz Erfolg nicht abheben. Das wäre sonst auch schon längst passiert”, so Andy auf die Frage, ob ihm der Erfolg nicht zu Kopf steigen könnte.
(Als mutig empfanden wir auch Hubsis Geständnis, dass bei den vielen Reisen Andreas, sie sich meist bei ihm mit einem Kreuz auf der Stirn verabschiedet.)

…Nachdem Helene Fischer ihren Hit “Atemlos durch die Nacht” präsentierte, sollte sie eigentlich ihren Preis entgegennehmen. Doch stattdessen ging Helene erstmal zu Flori und holte sich einen Knutscher ab. “Der Preis ist nicht so wichtig”, so die Sängerin. Neben einigen Flirtereien wurde auch ordentlich über die Regenbogen-Presse hergezogen. “Bitte glaubt nicht was in der Zeitung steht”, bekräfigte Helene erneut. Denn einigen Schlagzeilen nach müsste sich das Schlager-Pärchen innerhalb einer Woche getrennt und gleichzeitig geheiratet haben und drei Kinder bekommen haben. “Das schaffe selbst ich nicht”, so der Moderator humorvoll.

Natürlich melden sich auch die üblichen Dumm-Kritiker zu Wort, wenn es um Schlagermusik geht. Der Westen.de schreibt vom Aufbruch ins Schunkelland. – Allen Kritikern dieser Musik sei gesagt, dass gestern 80% der Top10-Charts der letzten Jahren gemeinsam auf einer Bühne stand!!! Daher erübrigt sich dazu jeder weitere Kommentar! 🙂

Und zum Abschluß möchten wir Euch folgenden Schnappschuss nicht vorenthalten – ganz die Mama beim Grimassen-schneiden 🙂

1555443_10203096984526766_951870689_n (1)

Show-Finale mit Helene Fischer:

Kategorien: Live-Auftritte | Schlagwörter: , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Andreas rockt bei der Schlagernacht in Köln!

Solch eine Schlagerparty hat es in der Lanxess Arena in Köln bislang noch nicht gegeben- unsagbare 16.500 Zuschauer hatten sich auf den Weg gemacht und brachten die Arena zum Kochen!
Neben Helene Fischer, Andrea Berg, Semino Rossi,… zählte auch Andreas Gabalier zu den Headlinern dieses Events.

524837_332620210197252_2028280613_n

Die deutsche Bild berichtet über unseren Steirer-Buam:

Stramme Schenkel in Lederhosen, dazu Hüftbewegungen wie aus einem Erotikfilm (???): Andreas Gabalier spielt das heißeste Akkordeon, seit es Volksmusik gibt. Spitzname: Alpen-Elvis. BILD traf den Ösi-Herzenbrecher in seiner Garderobe.

WIE SEXY IST VOLKSMUSIK?
„Sehr sexy! Obwohl wir bei uns die Musik gar nicht so in eine Schublade packen. Das fällt eher in die Sparte Rock. Man sieht ja, wieviel junge Leute mittlerweile dabei sind“, erzählt er. „Bei meinen Konzerten fallen Mädels reihenweise um, es gibt da ein Gekreische. Ich seh‘ mich eher als Volks-Rock‘n‘Roller.“ Statt Sex, Drugs & Rock´n´Roll hieß es in Köln Sex, Quetsch & raderdoll!

Gabalier: „Man erlebt ja die verrücktesten Sachen – wie sich die Mädels in dein Zimmer schleichen wollen. Wenn ich in ein Hotel komme, warten sie schon im Foyer.“ Mit Groupies fange er aber nichts an, sagt der bekennende Single: „Ich versuche, alle Fans gleich nett zu behandeln.“

Die Seite Schlagerstadt berichtet ebenfalls:

Der VolksRocknRoller oder auch der Elvis der Schlagerszene Andreas Gabalier rockte die Halle mit seinen legendären Hüftschwüngen, genial der Mann, hoch musikalisch und mit einprägsamer Stimme. “ I sing a Liad für Di” der Partysong schlechthin, aber er kann auch leise wie er mit “ So mag i Di” eindrucksvoll bewies. (wir kennen diesen Titel nicht, man meint wohl „So liab hob i Di“:-)

Folgende Fotos verdanken wir der Internetplattform WDR 4 und einer eingefleischten VRRollerin aus Norddeutschland:

gabalier_schlagernacht_wdr_zanettini_fg_m

246780_332618706864069_1807554277_n923184_332617996864140_1464593080_n
942956_332619463530660_1390200379_n
publikum_schlagernacht_wdr_zanettini_fg_m

Kategorien: Live-Auftritte | Schlagwörter: , , , , | 5 Kommentare

Die einen lieben…., die anderen schalten ab!

Nach einer kurzen Funkstille von unsererseits melden wir uns heute rechtzeitig wieder zurück, bevor unser Blog die AG Rundschau in den nächsten Stunden den 200.000en Besucher feiert. Wir hätten uns zu Beginn im vergangenen Herbst niemals erträumt, dass diese Fanseite rund um Andreas Gabalier, in so kurzer Zeit soviele Zugriffe  verbuchen wird können. Da wird man beinah fast sprachlos – es bleibt allen Lesern und Unterstützern nur zu sagen/schreiben: DANKE!!!!!!

Sprachlos werden wir bergbauernbuam niemals über so manche Zeitungsartikeln wie z.B. folgender aus der Augsburger Allgemeine. Thema ist der Musikgeschmack – ein ewiger Streitpunkt der Menschheit, und ganz besonders, wenn es Musik betrifft, die eine Mehrheit begeistert und geliebt wird. (Es ist bekannt, dass meist aus der Sicht einer Minderheit, egal wie klein sie ist, die Mehrheit sich irrt 🙂

Weil es uns amüsiert, haben wir diese Reportage mit persönlichen Bemerkungen gespickt…..

untitled

Die einen lieben Schlager und Volksmusik, die anderen schalten ab, wenn im Fernsehen der Musikantenstadel läuft (ist ihr gutes Recht)

Wenn es um den Musikgeschmack geht, dann kann es innerhalb einer Familie schon mal zu einem kleinen Streit kommen. Der eine will am Samstagabend vor dem Fernseher vom Musikantenstadel ebenso nichts hören und sehen wie von einer Liveshow mit Florian Silbereisen oder Carmen Nebel. Für die anderen sind solche TV-Sendungen dagegen Kult. (Solche kleineren Familienstreits sollen auch Fußball oder Formel 1 im TV schon ausgelöst haben)

So wie zum Beispiel für Maria Müller. Sie liebt deutsche Schlager und vor allem auch volkstümliche Musik, wie sie zum Beispiel am Samstag, 4. Mai, beim Frühlingsfest der Volksmusik  in Höchstädt geboten wird. Wenn dann Andy Borg oder die Geschwister Hofmann auf der Bühne stehen, kann es gut möglich sein, dass die 66-Jährige bei einigen Hits der Stars leise mitsingt (Tatsächlich?), sie will in Höchstädt vor Ort sein. Maria Müller hat mit Jazz, Rock- oder Popmusik ebenso wenig am Hut wie Karolina Wörle aus Gottmannshofen.

Die 74-Jährige lässt nach Angaben ihrer Tochter keinen Musikantenstadel aus und sitzt jedes Mal begeistert vor der Glotze, wenn Andrea Berg Titel wie „Du hast mich tausend Mal belogen“ oder Andy Borg sein „Adios Amor“ zum Besten gibt. (Jeden Musikantenstadl? Das fällt unter die Kategorie Sucht, und niemand bietet dieser guten Dame eine Therapie an?) Für die Tochter von Karolina Wörle – sie hat den gleichen Namen wie die Mama und ist Musiklehrerin bei der Musikschule in Wertingen – sind deutsche Schlager oder volkstümliche Musik hingegen eine Plage. (Eine Plage die niemand therapiert, wie schlimm es um die Menschheit bestellt ist, oh entsetzlich:-) „Das packe ich nicht“, gibt sie zu. Für sie sind Fernsehsendungen wie der Musikantenstadel „viel zu verlogen“. (In welchen Fernsehsendungen wird nicht getäuscht, gemogelt und geblendet? Nicht einmal Nachrichtensendungen werden oftmals objektiv gesendet!) Selbst hat Wörle im Jahr 1997 mitbekommen, was in einem Studio abläuft. Mit dem Vororchester der Stadtkapelle war die Dirigentin zu Gast bei Caroline Reiber in der „Volkstümlichen Hitparade im ZDF“. Die Gruppe aus Wertingen hat damals live einen Marsch gespielt. (Welches schreckliches Erlebnis die gute Tochter vor 16 Jahren erlitt, bleibt ihr Geheimnis. Das Trauma wurde scheinbar bis heute noch nicht verarbeitet.)

Weiterlesen

Kategorien: Hoamatgfühl | Schlagwörter: , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Zillertaler Volksmusik eroberte die USA

Austria Alpine SingersWer denkt, dass Falco der erste Österreicher war (oder vielleicht demnächst Andreas Gabalier?), dem in den USA ein großer Hit gelang, der irrt. Denn schon Mitte des 19. Jahrhunderts waren österreichische Sänger in den USA erfolgreich. Und zwar fast 100 Jahre bevor die bis heute berühmteste singende Familie, die Trapp-Familie („Sound of Music“), nach Amerika auswanderte. „Die ersten, die nach Amerika gingen, waren höchstwahrscheinlich 1839 die Rainers aus Fügen im Zillertal“, erklärt Sandra Hupfauf vom Institut für Volkskultur und Kulturentwicklung in Innsbruck. Sie erforscht in einem FWF-Projekt  die Geschichte der Tiroler Nationalsänger, die bisher von (österreichischen) Wissenschaftlern kaum wahrgenommen wurde.

Weiterlesen

Kategorien: Hoamatgfühl | Schlagwörter: , , , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

TV-Tipp: Andrea Berg – Die 20 Jahre Show

untitled

Seit zwei Jahrzehnten begeistert die erfolgreiche Schlagersängerin Fans in Deutschland, Österreich und der Schweiz. ARD widmet Andrea Berg zum Jubiläum eine große Gala und verspricht eine Riesen-Party.
Die große TV-Gala wird  ein unterhaltsamer Abend voller Überraschungen: Die größte dürfte dabei von Schlager-Kollegin Helene Fischer kommen. Die beiden Schlagerdiven kämpfen seit jeher um den Titel der „Schlagerkönigin“, jetzt scheint der Streit beigelegt zu sein: Berichten zufolge ist am kommenden Samstag eine große Versöhnungsgeste geplant – Fischer covert Berg, Berg covert Fischer. (Dieser Streit bzw. Kampf ist ähnlich von den deutschen Medien über die Jahre aufgepusht worden wie in Österreich DJ Ötzi vs. Gabalier!)

„Meine Fans können sich auf Emotionen pur freuen. Es wird eine Riesen-Party, es gibt natürlich ganz viel von meiner Musik, die sich die Fans bei einem Voting selbst ausgesucht haben. Wir haben die Fans ganz intensiv eingebunden. Außerdem habe ich nur Menschen eingeladen, die mir sehr am Herzen liegen – Familie, Freunde, Weggefährten. Lassen Sie sich dieses einmalige Fest nicht entgehen – denn diese Show wird unvergesslich!“ (Andrea Berg)

Weiterlesen

Kategorien: Pressemeldungen | Schlagwörter: , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Großartiges Duett und dennoch: „Helene ist nicht mein Typ!“

In unseren täglichen Zugriffsstatistiken können wir auch immer die Suchbegriffe auf Google, mit denen die Leser auf unsere Gabalier Rundschau gelangen, einsehen. Unter den Top10 Begriffen findet sich fast täglich auch der Suchbegriff „Gabalier Fischer ein Paar?“.
Verständlich dass viele Fans beider Künstler dieses Thema sehr interessiert, wenn Medien immer wieder dieses angebliche Traumpaar ins Spiel bringen.

Heute berichtet Schlagr.de über diese Gerüchte folgendes:

untitled9Es war einer der absoluten Höhepunkte der „Helene Fischer Show“ am 1. Weihnachtsfeiertag: Die Gastgeberin präsentierte mit dem Volks-Rock’n’Roller Andreas Gabalier an ihrer Seite ein großartiges Country-Medley. Die zwei harmonierten auf der Bühne perfekt miteinander und nicht wenige hatten den Eindruck, dass sich Helene und Andreas bei ihrem gemeinsamen Auftritt relativ nah gekommen wären. Und tatsächlich kommt der Österreicher im Interview mit „DAS NEUE“ aus dem Schwärmen kaum noch heraus: „Sie ist eine ganz Große. Helene ist so vielseitig und diszipliniert, das finde ich toll an ihr. Wie sie sich dreht bei ihrer Show. Wahnsinn! Auch ihre Stimme ist hammermäßig.“

Hat sich Andreas etwa in Helene verliebt?

Klingt fast so, als hätte die hübsche Sängerin dem kernigen Österreicher ordentlich den Kopf verdreht. (Jessas na, ich habe ebenfalls schon unzählige Male ähnlich über Frauen geschwärmt, da müsste ja jedesmal  bei mir zuhause der Haussegen schief hängen 🙂
Auf die Frage, ob er sich in seine Kollegin verliebt hätte, reagiert Andreas Gabalier allerdings cool und gelassen. „Aber nein“, lautet seine klare Antwort. Um alle Gerüchte endgültig zu widerlegen, wird der Musiker sogar noch deutlicher: „Helene ist nicht mein Typ. Ich möchte keine Frau, die wie sie im Rampenlicht steht.“ Eine ungewohnt uncharmante   Aussage des Mannes, dem die Herzen der Frauen nur so entgegenfliegen… Uncharmant, wenn man die Wahrheit ausspricht???

Weiterlesen

Kategorien: Pressemeldungen | Schlagwörter: , , | Ein Kommentar

Fischer und Gabalier: „Spiel mir das Lied vom…….“

untitledGitarren-haltung im Stil von Johnny Cash

Wir sehen Lagerfeuer, wir hören Countrymusik und ein junger Typ spielt auf der Mundharmonika. Die Rede ist nicht von irgendeinem Western aus den 50er Jahren, sondern von der „Helene Fischer Show“ – mit Andreas Gabalier in der Hauptrolle!

Zuschauer der „Helene Fischer Show“ waren am 25. Dezember Zeuge, als eine der größten Schlagersängerinnen Deutschlands den Elvis der Alpen herausforderte. Elvis, auch „VolksRock’n’Roller“ genannt, spielte auf der Mundharmonika den Klassiker „Spiel mir das Lied vom Tod“, Helene Fischer stand unterdessen schon in Gefechtsbereitschaft direkt hinter ihm. Schließlich kam es zum Showdown: „Hi Andy“, so Helene. „Hi Fischi“, entgegnete Andreas Gabalier.

Nach der Showeinlage luden Helene Fischer und Andreas Gabalier schließlich zu einer echten Western-Party ein und begeisterten das Berliner Publikum mit einem tollen Country-Medley, darunter Songs wie „These Boots Are Made For Walking“ und „Take Me Home Country Roads“.  Quelle….

Helene Fischer und Andreas Gabalier lieben Countrymusik in der Weihnachtshow 2012 – Andreas beginnt mit „Ring of Fire“ – die Showeinlage endet im Duett mit dem Klassiker „We`ve got tonight“:

Kategorien: Live-Auftritte | Schlagwörter: , , | 4 Kommentare

Dank Gabalier und Fischer besinnen sich die Deutschen wieder ihrer Wurzeln!

untitled1

Besinnen sich die Deutschen wieder ihrer musikalischen Wurzeln? Am letzten Wochenende schauten 6,01 Millionen Menschen „Das Adventsfest der 100 000 Lichter” im Ersten, „Das Supertalent“ auf RTL kam dagegen nur auf 4,87 Millionen.
Schlager-Superstar Florian Silbereisen lässt damit die Entertainer des privaten Fernsehens Dieter Bohlen  und Thomas Gottschalk  alt aussehen. Draußen rieselte der erste Schnee und die Deutschen ließen sich auch im TV lieber in Weihnachtsstimmung bringen. Kaum Lust auf Akrobaten, Tänzer und ominöse Zauberer.

Woran liegt das?
andreas_heleneDurch neue Stars, wie Helene Fischer (28) oder Andreas Gabalier (28) kommt Schwung in die Musikanten-Bude. Fischer ist nicht nur seit vier Jahren die Freundin von Florian Silbereisen, sondern wird in der Branche und von den Fans „Lady Giga“ genannt.
Sie ist DER Superstar der Volksmusik: Helene Fischer begeistert mit ihrer sexy Show ausverkaufte Hallen

Die Shows der schönen Volksmusik-Sängerin sind spektakulär, sie kleidet sich sexy, singt kopfüber, während sie am Trapez von der Hallendecke baumelt – ein echter Popstar!
Neu am deutschen Schlager-Himmel ist Andreas Gabalier. Der Österreicher ist in seiner Heimat schon ein Superstar und auch in Deutschland gewinnt er täglich neue Fans.
Er ist der Exot und Rebell unter den Volksmusikanten – das Besondere: Gabalier verbindet Schlager mit Rock’n’Roll und nennt das „Volks-Rock’n’Roll“. In Lederhosen lässt er die Hüften kreisen, wie Elvis Presley.

Quelle….

Kategorien: Pressemeldungen | Schlagwörter: , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Bloggen auf WordPress.com.