Beiträge mit dem Schlagwort: VOX

Gabalier präsentiert „Elvis lebt! Der King wird 80″

Weihnachten! Stille! Besinnliche Zeit! Zeit des Friedens….. – währenddessen wirbeln, bzw. treiben, bestimmte Medien wieder einen künstlich aufgebauschten Keil in Österreichs Musiklandschaft – „Trachten-Krieg“ (als gäbe es nicht schon genug Krieg zu berichten), EAV vs. Gabalier (nach H.v. Goisern, DJ Ötzi, Wurst,.. ein weiterer medialer Box-Kampf?),…
…. von welchen seltsamen Gelüsten so manche Journalisten angetrieben werden, entzieht sich unseren Kenntnissen und wir finden die oben zitierten Schlagzeilen (vorerst) nicht kommentierens-wert.

Vielmehr möchten wir folgende Meldung, bzw. TV-Tipp, golden einrahmen, sie zeigt wieder einmal Andreas Gabaliers  wahren Stellenwert: Elvis Presley würde am 8. Jänner 2015 seinen 80. Geburtstag feiern. Der TV-Sender VOX widmet daher am kommenden Samstag dem King eine 4-stündige Doku, die von keinem geringeren als unserem steirischen VolksRocknRoller präsentiert wird.

201502_293640_3_024

Unvergessen und unerreicht

Eine Milliarde verkaufter Tonträger, die Aufnahme in gleich fünf Halls of Fame, 167 Gold- und Platin-Auszeichnungen und 18 Nr.1-Singles in den USA: Elvis Presley hat bereits zu Lebzeiten alle Rekorde gebrochen. Noch heute gilt der King mit der weichen Stimme und dem sexy Hüftschwung als erfolgreichster Künstler aller Zeiten.
Die Dokumentation lässt den Künstler mit all seinen Glanz- und Schattenseiten aufleben und zeigt bisher unveröffentlichte, private Original-Aufnahmen von seinen Konzerten und Begegnungen mit Fans. Volks-Rock’n’Roller Andreas Gabalier führt durch das Format – er ist selbst großer Elvis-Fan. Zu Wort kommen auch Wegbegleiter und Prominente wie Elvis‘ Ex-Frau Priscilla Presley, seine Tochter Lisa Marie Presley, Trauzeuge Joe Esposito, sein bester Freund Jerry Schilling und andere Prominente wie Sir Cliff Richard und der „Tiger“ Tom Jones, die die Zuschauer an ihren ganz eigenen Erfahrungen mit dem Entertainer teilhaben lassen.

Elvis-PresleyElvis Presley hat Millionen von Menschen weltweit inspiriert und beeindruckt. Auch für Sänger Andreas Gabalier ist er ein wichtiger Musiker. Dem sogenannten „Alpen-Elvis“ ist es daher ein persönliches Anliegen durch das Doku-Event zu führen: „Mein Vater hatte eine große Schallplattensammlung, zu der auch einige Elvis-Platten gehörten. Auf großen Familienfeiern oder an gemütlichen Wochenenden ist das Radio einfach mal abgeschaltet worden und wir Kinder durften dann mit weißen Stoffhandschuhen die Schallplatten umdrehen. Das war für uns etwas Besonderes.“ Für sein aktuelles Album „Home Sweet Home“ hat er sogar extra einige Songs in Memphis, der Heimat des „King“ aufgenommen.

Mit seinem Hüftschwung und den glitzernden Outfits zieht Elvis Presley nicht nur viele in seinen Bann – er löst geradezu eine Kulturrevolution aus. Mit 21 Jahren ist er bereits einer der berühmtesten und meistfotografierten Menschen auf der Welt. „Elvis lebt! Der King wird 80 – präsentiert von Andreas Gabalier“ versucht zu erklären, wie ein einziger Mann die Massen so begeistern und gleichzeitig beim FBI 600 Seiten Verdachtsmomente wegen Sitten- und Moral-Unterwanderung füllen konnte.

Lies mehr über VOX zeigt am 03.01. um 20:15 Uhr das Doku-Event „Elvis lebt! Der King wird 80 – präsentiert von Andreas Gabalier 

Werbeanzeigen
Kategorien: Intern | Schlagwörter: , , | 2 Kommentare

Weihnachtspecial „Sing mein Song“

Wir befinden uns in Ellmau am Fuße des Wilden Kaisers im Tiroler Unterland. Und dort herrscht schon seit einigen Tagen Weihnachtsstimmung pur. Hinter geschlossenen Türen, versteht sich. Denn draußen wird man mit Sonnenschein und Temperaturen bis zu 23 Grad verwöhnt. Der Grund des besinnlichen Beisammenseins: Der Sender VOX dreht das Winter-Special von „Sing meinen Song – Das Weihnachtskonzert“.

10592937_595786580548322_4622606975894162425_nEbenfalls vor Ort:  Sarah Connor, Roger Cicero, Sasha und Sandra Nasic (Guano Apes). „Es wird eine sehr rockige Weihnachtsshow“, verriet Gastgeber Xavier Naidoo bei der Pressekonferenz. Und auf welche musikalischen Ergebnisse können sich die Zuschauer im Advent freuen? Natürlich habe man, so Naidoo, neben traditionellen Weihnachtsliedern wie „Stille Nacht, heilige Nacht“ auch einige besinnliche Songs neueren Datums im Programm. Schmunzelnder Nachsatz: „Aber so richtig knackfrisch sind diese auch nicht!“

Neben den ganz persönlichen Lieblingsliedern erfüllen sich die Stars in der Sendung auch gegenseitig ihre musikalischen Weihnachtswünsche. „Zwischen den Songs werden wir uns auch berührende Weihnachtserlebnisse aus der Kindheit erzählen“, verriet Andreas Gabalier. VOX zeigt „Sing meinen Song – Das Weihnachtskonzert“ mit den Stars der ersten Staffel im Dezember 2014.

Quelle: Kronen Zeitung  (Foto: Xavier Naidoo Facebook)

So viel dürfen wir verraten – Andreas wunderschöne Weihnachtsballade „Es ist die Zeit“ wird auch performt!!!
Nur am Rande bekamen wir in den letzten Tagen mit, wie die VOX-Show „Sing mein Song“ allmögliche Preise gewann. Für die CD zur Sendung wurde allen Künstlern in Ellmau heute auch PLATIN überreicht – Foto von Sarah Connor Facebook:

1016380_10152720959641327_5022552019160369803_n

Fix ist bereits auch eine 2. Staffel von Sing mein Song. Gleich vorweg – Xavier Naidoo wird NEUE Künstler präsentieren!!!
Und zum Schluss möchten wir an Xavier ausrichten: Lass Dich nicht von den Medien unter kriegen!!!

Kategorien: Pressemeldungen | Schlagwörter: , , , | 3 Kommentare

VOX-Tauschkonzert – „Die Nerven liegen blank!“

10346628_654612814593217_8654474387069985386_n

Bei „Sing meinen Song“ beeindruckte bisher vor allem Sarah Connor mit ihren Interpretationen. Doch wie werden sich die Herren der Runde bei den Hits der Sängerin anstellen?  Andreas Gabalier gesteht vor der Sendung, dass er ganz schön nervös ist.

Ob mit ihrer Version  „Zuckerpuppen“ oder mit einer Nummer von Kollege Sasha  – bei „Sing meinen Song – Das Tauschkonzert“ ließ Sarah Connor ihre Mitstreiter bisher immer mit Gänsehaut zurück. Nun müssen Andreas Gabalier und Co. die Hits der deutschen Popqueen performen – und davor schlottern ihnen offenbar ganz schön die Knie.

Am Sarah Connor-Abend von „Sing meinen Song“ darf Andreas Gabalier als Erster zeigen, wie er einem Titel seiner Kollegin neues Leben einhaucht. Der Österreicher entschied sich für den Song „Let’s Get Back To Bed Boy“. „Die Nerven liegen blank!“, wird Andreas auf der Facebook-Seite der Show zitiert.

Auch Gregor Meyle  hat anscheinend so seine Schwierigkeiten mit den Liedern der hübschen Blondine. Er will bei dieser „Sing meinen Song“-Ausgabe die eher langsame Nummer „Skin On Skin“ performen, scheitert jedoch zunächst und braucht einen zweiten Anlauf, wie eine kleine Vorschau zeigt.
(Quelle: Pro 7)

*************************

UntitledNicht das Tauschkonzert ist heute in den Medien das Top-Thema, sondern die teure Andreas Gabalier-Mode“. 
Ohne abstreiten zu wollen, dass ein T-Shirt um 76.- Euro bei Gott nicht billig ist, wundern wir uns trotzdem über den medialen Aufschrei wegen ein paar Internet-Kommentaren. 
Die Medien sollten lieber über die heilige Kuh, nämlich den (T)EURO ihren Fokus richten, der tatsächlich die kleinen Brieftaschen alltäglich beim Einkauf plagt!

Kategorien: Pressemeldungen | Schlagwörter: , , | Hinterlasse einen Kommentar

Andreas Gabalier macht „Sing meinen Song“ zum Quotenhit

Bei der Vox-Show „Sing meinen Song“ zeigte Andreas Gabalier am Dienstagabend ganz neue Seiten von sich – und verhalf der Sendung zu neuen Höhenflügen in Sachen Quote.

2,45 Millionen Zuschauer wollten sehen, wie bei „Sing meinen Song – Das Tauschkonzert“ Andreas Gabaliers Geschichte vom kleinen Jungen zum Superstar der österreichischen Volksmusik erzählt wurde. „Andreas ist einfach ein cooler Typ“, schwärmte Guano Apes-Sängerin Sandra Nasic. Auch den anderen Mitgliedern der in Südafrika versammelten deutschen Musik-Prominenz, Xavier Naidoo und Sasha etwa, fielen nur Worte des Lobes für den Künstler in ihrer Mitte ein. Damit lockte die Ausgabe von „Sing meinen Song“ eine ganze Million mehr Zuschauer an die Bildschirme als vergangene Woche, als die Guano Apes im Fokus der Sendung standen. ( und auch 0,26 Millionen mehr als bei der ersten Folge des Formats.)

10313282_642026542543093_4031088084594144678_nOb die Zuschauer ebenso gerührt waren wie die Teilnehmer selbst? Als Xavier Naidoo den Hit „A moi seng ma uns wieder“ neu interpretierte, kamen nicht nur Sarah Connor die Tränen. „Das ist die schönste Fernsehshow, bei der ich jemals mitgemacht habe“, erklärte Andreas Gabalier voller Begeisterung.

Ab 21.50 Uhr hielt dann auch die Reportage «Die Andreas-Gabalier-Story» dieses Niveau und generierte eine Reichweite von 1,17 Millionen Interessenten.
QUELLE….

Nicht nur VOX hatte gestern Abend Grund zum Feiern, sondern auch wir von der A.G. Rundschau!
Sage und schreibe 23.000 Besucher/Klicks erreichte gestern unsere Fanseite – damit wurde unser alter Rekord von 6.000 Besucher an einem Tag mehr als verdreifacht. (Auch heute sind es bereits 10.000 Zugriffe!!!)
Auffallend bei den gestrigen Statistiken war auch, dass besonders die Besucher ältere Artikel anklickten – vorwiegend rund um Silvia Schneider 🙂

Untitled

Kategorien: Pressemeldungen | Schlagwörter: , | 2 Kommentare

VOX-Tauschkonzert – „Ehre wem Ehre gebührt!“

10172830_640030789409335_7460810013479120279_nAuf guat steirisch – uns hots heit am Gabalier-Tag bei der VOX-Show „Sing mein Song“ aus de Sock`n g`rissen! 
Als heute beim Tauschkonzert die 6 anwesenden Künstler dem Club der VRRoller beitraten, durchlebten die TV-Seher ein Wechselbad der Gefühle. 
Roger Cicero verjazzte mit steirischem Dialekt perfekt Andreas erfolgreichsten Hit „I sing a Liad ..“ und machte ihn zu seinem eigenen Song.
 „You’re Just Bein‘ You“ klang wie ein typischer Sasha-Song mit einer g`sunden Mischung Country.
Für Gänsehaut pur sorgte Gregor Meyle als er „So liab hob i di“ sang. Gregor schenkte mit seiner Stimme Andreas 1. Song eine unglaubliche Energie, die Andreas und uns sehr beeindruckte – WOW!
Respekt auch für die Neu-Version  „Home Sweet Home“ von Sandra Nasic. Sie dreht diesen Song um 180 Grad und rockte die eigentliche Ballade cool und fetzig.
Danach folgte Gastgeber Xavier Naidoo mit „Amoi seg ma uns wieda“.
Im Vorfeld wurde von VOX und den Medien bereits viel über diesen Song und dem dahinter-stehenden Schicksal der Familie Gabalier berichtet. Wir Fans haben dieses Lied vielleicht schon 1000 mal gehört, unzählige Lichter dabei entfacht und Andreas hat ihn bereits ebenso oft gesungen, aber als Xavier auf steirisch „Amoi seg ma uns wieda“ mit seiner unverkennbaren Stimme performte, öffneten sich die Kanäle bei Andreas und den anwesenden Künstlern in Südafrika und wohl auch bei unzähligen Fans vor dem Bildschirm.
UntitledEs bedarf keine weiteren Worte, wenn just ein Andreas vor Kamera gesteht, dass er seit dem Tod seiner Schwester Elisabeth erstmals wieder weinen musste.
Ebenfalls sehr berührt von „Amoi seg ma uns….“ war Sarah Connor – zum Glück folgte eine Werbepause :-), denn just nach den emotionalen Gefühlen verwandelte sich die deutsche Pop-Ikone in eine fesche Zuckerpuppe. Mit einem musikalisch-kessen Style brach sie nach ein paar Sekunden den Bann und alle tanzten zu Andreas flottem Hit, in einer Quentin Tarantino-Filmmusik-Version – wieder ein großes WOW!!!

10260001_641994439212970_8759529887816148371_n

Andreas hat es in der Sendung bereits mehrmals erwähnt und wir können diese Zeilen nur doppelt unterstreichen – dieses Musikformat ist bis dato die anspruchsvollste und beste TV-Musik-Sendung und beweist auch, das es ohne diesen depperten „VOTEN“ klappen kann. 
Beim heutigen Gabalier-Tag erntete Andreas auch unbezahlbare Ehre von Top-Musikern, denn mehrmals kündigten Xavier und Co. an, diesen oder jenen VRRoll-Song in ihr Repertoire aufnehmen zu wollen oder mit Andreas einmal im Duett live aufzutreten. (Diese Ehre hat Andreas wohlwollend angenommen und vielleicht hat er in einer Sekunde kurz über den einen oder anderen Kritiker in seiner Heimat schmunzeln müssen.)

Nach dem Tauschkonzert folgte auf VOX noch eine halbstündige Dokumentation über die steile Karriere von Andreas. Dabei kamen neben Andreas auch Willi und Hubsi ausführlich zu Wort.
Wir von der A.G. Rundschau mussten dabei ebenfalls kurz schmunzeln, nämlich als wir auf der präsentierten Fotowand einige Bilder von unserer Fanseite entdeckten 🙂

Fotos: VOX – Link zur Sendung…..

AMADEUS MUSIC AWARD

Gezwungenermaßen mussten wir nach dem VOX-TV-Abend auf Puls4 zur Ausstrahlung des AMADEUS MUSIC AWARD umschalten. Dieses abgehobene Klugsch…-Blabla war wie eine Knack-Watsche …. – Andreas war allerdings 3 x nominiert, aber gewonnen hat er nur einmal in der Sparte „volkstümliche Musik“. 
Wir ersparen unseren Lesern unsere Gedanken darüber – Amadeus hin oder her, in Österreich gab es nur einen Künstler der im Jahr 2013 auf einer Tour vor über 200.000 Besucher live auftrat!!!

Kategorien: Intern | Schlagwörter: , , , , , , | 2 Kommentare

Gabalierische Urgewalt auf VOX – „lords of the boards!

2. Episode bei der VOX-Musikshow „Sing mein Song“. 
Diesmal galt es für die sechs Künstler Songs von Sandra Nasic (Frontsängerin Guano Apes) auf ihrer Art zu covern. 

10246357_638315672914180_463788650046332421_n

Laut Sandra hat den schwierigsten Song des Abends Andreas Gabalier ausgesucht – gezwungenermaßen, denn just der berühmteste Guano Apes-Hit „Lords of the boards“ blieb für ihn übrig. Dieser laut-schreiende Hip-Hop-Rock Kulthit galt für die anwesenden Künstler als unsingbar, aber Andreas überraschte nicht nur Sandra, sondern wohl auch viele  seiner Fans. Andreas schenkte diesem Hardrock-Song seine unverwechselbare Stimme und schon war wieder ein neuer VRRoller-Song geboren.
Mit seiner gabalierischen Urgewalt begeisterte Andreas erneut die Zuseher –  von uns gibt es wieder ein großes „RESPEKT ANDREAS“!!!

Aus rechtlichen Gründen (RTL ist diesbezüglich sehr heikel :-(, dürfen wir Andreas Auftritt hier nicht veröffentlichen!!!

Kategorien: Fans von A. Gabalier | Schlagwörter: , , , , | Ein Kommentar

Andreas Gabalier mit Kult-Hit „Lords of the Boards“!

Kommenden Dienstag geht die VOX-Musikshow Sing mein Song in die 2. Runde, und just unser VRRoller, der in der Vergangenheit oft von Musikkollegen aus dem Rockbereich belächelt wurde, wagt sich diesmal an einen Hardrock-Hit der 90er:

Sandra Nasic steht für Hard Rock, Energie und eine Röhre, die alljährlich die Festivals dieser Welt erbeben lässt. Jetzt steht die zweite Folge von „Sing meinen Song – Das Tauschkonzert“ in den Startlöchern – und die hat es in sich. ‚Guano Apes‘-Frontfrau und Rockröhre Sandra Nasic steht an diesem Abend mit ihren Welthits im Mittelpunkt. Xavier Naidoo, Sarah Connor, Andreas Gabalier, Sasha, Roger Cicero und Gregor Meyle stellen sich der Herausforderung. Doch wer ist in der Lage, die schnellen Hard-Rock-Songs zu schmettern? Das Energiebündel Sandra Nasic hat sechs ihrer Erfolgshits im Gepäck – doch die zu covern, wird keine leichte Aufgabe. 

10246765_10200870896095143_4561236846640419909_n

Ihre Mitstreiter bei „Sing meinen Song – Das Tauschkonzert“ hatten die Wahl. Und so haben sie sich entschieden. Volks-Rock’n‘Roller Andreas Gabalier wagt sich an die Kult-Snowboard-Hymne „Lords of the Boards“, mit der ihn eine ungewöhnliche Geschichte verbindet. „Ein irrsinniger Clash zweier Genres“, wie Sandra es zusammenfasst. Oder wie Andreas süffisant meint: „Im Original ist es für mich unsingbar.“ Wird es eine Verwandlung vom Musikantenstadl zum Hard Rock? Am Ende heißt es „Hut ab“ vor Andreas Gabalier!

Nein, es gibt keine Verwandlung – das nennt man schlicht und einfach VolksRocknRoll!!! 🙂

Kategorien: Pressemeldungen | Schlagwörter: , , , | 3 Kommentare

RESPEKT Andreas – „Lucky Day“ of VolksRocknRoll!!!

1508584_494453464013455_1239647007605928644_n

Die VOX-Show „Sing mein Song“ ist vor kurzem gestartet und für uns VolksRocknRoller hat die langerwartete Sendung bereits nach 15 Minuten unsere Erwartungen mehr als erfüllt!
Zu Beginn meckerte der ungeduldige Autor dieser Zeilen noch über die endlos lange Vorstellung, aber als Andreas als Erster mit dem Sasha-Song „Lucky Day“ zu singen begann, blieb ihm die Spucke weg!
Andreas verstand es perfekt, mit seiner rauhen Stimme und dem Country-Gitarrensound, dem bekannten Popsong von Sasha einem VRRoller-Stempel aufzusetzen. 

RESPEKT Andreas – wir waren von deiner 1. Performance mehr als begeistert! Du hast wieder einmal bewiesen, dass Du in der Liga mit den ganz großen Musikern mithalten kannst!

Andreas 1. Auftritt – irgendwo ganz unten am Kap der guten Hoffnung…..

Aus rechtlichen Gründen hat die RTL-Gruppe unsere kurze Aufnahme nach ein paar Minuten online sperren lassen! 
Hier eine Alternative zum Video:

http://www.clipfish.de/special/sing-meinen-song/video/4071098/andreas-gabalier-lucky-day-sasha-sing-meinen-song/

Kategorien: Fans von A. Gabalier | Schlagwörter: , , , , | 3 Kommentare

Gabalier: „Viele Menschen sind sich zu gut für Volksmusik“ – …und eine Ö3-Tussi zu gut für Ö-Musik!

In der derzeitigen breit angelegten Medienberichterstattung rund um die heute startende Musikshow „Sing mein Song“, ist natürlich auch Österreichs derzeit beliebtester Musikexportschlager Andreas Gabalier in aller Munde. Das seriöse Wochenmagazin FOCUS veröffentlichte heute sogar ein sehr ausführliches Interview mit unserem Steirer-Buam – und wir bringen davon ein paar Auszüge:

Herr Gabalier, in einem Format wie „Sing meinen Song“ hätten wir Sie nicht vermutet. Haben Sie jetzt genug von Volksmusiksendungen?
Gabalier:Oh Gott, nein. Ich glaube, ein großes Erfolgsrezept meiner kurzen Laufbahn ist es, dass ich mir nie für irgendetwas zu schade war. Von Volksmusik und Schlagersendungen über Nachrichtensendungen bis hin zu Charity-Geschichten habe ich eigentlich immer alles gemacht. Außerdem sind Volksmusiksendungen viel besser als ihr Ruf. Viele sind sich zu gut für solche Sendungen. Die denken sich: „Den Silbereisen brauche ich jetzt aber nicht.“ Der hat 6 Millionen Zuschauer! Wenn nur 0,5 Prozent der Zuschauer sagen „Das hat mir jetzt gefallen!“ – dann hat man schon gewonnen.

Ihnen wird die dritte Sendung gewidmet sein. Auf die Interpretation welchen Künstlers waren Sie am meisten gespannt?
Gabalier:Eindeutig auf die von Xavier Naidoo. Er wollte im steirischen Dialekt singen, was eine große Herausforderung ist. Das war sehr interessant. Und ein amüsanter Abend.
ANMERKUNG: Xavier wird „Amoi seg ma uns wieder“ performen. Wie uns bereits Fotos im Internet verraten, war dieser Auftritt für Andreas nicht nur amüsant….

10303751_10200848136766174_2048015366882311628_n

Bei so viel Inspiration: Käme es für Sie in Frage, eine komplett andere Musikrichtung zu machen und dem Volks-Rock`n`Roll den Rücken zu kehren?
Gabalier: Man kann mit Sicherheit ein Ausnahme-Album machen, so wie es Robbie Williams mit sein er Swing-Platte gemacht hat. Logisch! Meine Musik ist ja eh schon bunt gemischt, ich mache ja auch viel „Schmalz-Nummern“ und auch traditionelle Sachen.

Welche Musikrichtung käme da für Sie infrage?
Gabalier: Ich habe einen sehr breiten Musikgeschmack. Am meisten würde mich wahrscheinlich eine Platte reizen, mit Liedern, die mich schon ewig begleiten: Von alten Wiener Liedern, Mundartnummern, Hard-Rock-Stücken bis hin zum Musical. Aber natürlich hat das was ich in den letzten drei Jahren gemacht habe, auch bestens funktioniert. Das darf man nicht zerstören. Aber vielleicht ein Doppelalbum mit typischen und atypischen Inhalten.

Das vollständige Interview findet ihr hier…. – LESEPFLICHT! 🙂

Während deutsche Medien sich um den VolksRocknRoller regelrecht reißen, und Andreas Gabalier immer wieder seine musikalische Vielfalt unter Beweis stellt, ignoriert nicht nur  Österreichs größter Radiosender Ö3 weiterhin diese Erfolge, sondern sorgt heute für Schlagzeilen die für sich sprechen.

Die Kleine Zeitung berichtet:

Mit einem Shitstorm sieht sich derzeit Ö3-Moderatorin Elke Lichtenegger konfrontiert. Eine spöttische Aussage über österreichische Musiker in einem Interview mit dem Wiener Stadtsender Okto sorgt seit Montagabend für Empörung auf Facebook und Twitter und beinahe 50.000 Klicks auf YouTube. Kritiker des Senders fühlen sich bestätigt, der Senderchef entschuldigte sich sogleich offiziell.

Hier das Video:

Abgesehen dass Ö3 rund um die Uhr ständig ihre gleichen 100 Hits rauf und runter spielen, bewahrheitet sich hier mal wieder der Bibel-Spruch: „Ein Prophet gilt nirgends weniger als in seinem Vaterland und in seinem Hause.“

Kategorien: Pressemeldungen | Schlagwörter: , , , | Ein Kommentar

Vorschau auf TV-Show „Sing mein Song“

Am Dienstag den 22. April ist es soweit!
Auf VOX lädt Xavier Naidoo sechs international bekannte Musiker und ihre größten Hits in seiner TV-Show „Sing mein Song – das Tauschkonzert“ ein. 

Untitled

Zu seinen Gästen gehören Sarah Connor, Sandra Nasic, Sasha, Roger Cicero, Gregor Meyle und aus Österreich unser ANDREAS GABALIER. Vor atemberaubender Kulisse (Kapstadt in Südafrika) und in entspannter Atmosphäre stellen sich die sieben Künstler einer musikalischen Herausforderung: Sie covern die Songs ihrer Kollegen.

„Die Show lebt einfach davon, dass wir uns an Songs heranwagen, die wir ansonsten wahrscheinlich nie singen würden und schon gar nicht im Fernsehen“, so Xavier Naidoo. Grenzen werden aber nicht nur musikalisch überschritten: Beim gemeinsamen Tauchen mit Haien, beim Gemeinschaftskochen und Ausflügen ins afrikanische Hinterland zeigen die Künstler auch fernab der Bühne ein ganz neues Gesicht.

In der 1. Sendung erhält Popsänger Sasha sein Exklusivkonzert – sprich: die Stars singen seine Lieder! Dabei wird Andreas den Hit „Lucky Day“ covern. Laut Presse wird am Gabalier-Tag Sarah Connor  zur VRRollerin und performt unsere „Zuckerpuppen“. 
Wir müssen an dieser Stelle gestehen – auf dieses TV-Ereignis sind wir Bergbauernbuam echt gespannt!!!

Fotoquelle: VOX TV

Kategorien: Pressemeldungen | Schlagwörter: , , , , , | Hinterlasse einen Kommentar

Bloggen auf WordPress.com.